Abo
  • Services:
Anzeige

SuSE Linux 7.0 jetzt auch für Alpha-Prozessoren

SuSE will Kompetenz im Server-Bereich demonstrieren

Die SuSE Linux AG liefert ihre aktuelle Distribution SuSE Linux 7.0 ab Anfang Dezember auch für Rechner mit Alpha-Prozessoren aus. Mit der Portierung der aktuellen SuSE-Distribution auf die 64-Bit-Technologie von Compaq will SuSE einmal seine technische Kompetenz als Anbieter von Server-Lösungen unterstreichen. SuSE Linux unterstützt neben der Alpha-Plattform auch Intel- und PowerPC-Prozessoren ebenso wie die SPARC- und S/390-Architekturen.

Anzeige

"Durch seine plattformübergreifende Unterstützung empfiehlt sich SuSE Linux als einheitliche Server-Plattform im professionellen Umfeld", erläutert Dirk Hohndel, CTO SuSE Linux AG. "Denn SuSE Linux überzeugt nicht nur durch umfassende Netzwerkfähigkeiten, Stabilität und Flexibilität, sondern ermöglicht vor allem eine einheitliche und rationelle Administration von heterogenen Netzen. In gleichem Maße minimieren sich damit die Kosten für Entwicklung oder Anschaffung strategischer Softwareprodukte in den Unternehmen. Durch die geringen Anschaffungskosten des Betriebssystems Linux und den dauerhaft reduzierten Administrationsaufwand lassen sich mit SuSE Linux die Betriebskosten großer Server-Farmen erheblich senken."

Mit mehr als 1.200 Applikationen auf sechs CDs wurde der Lieferumfang der vierten Version von SuSE Linux für Alpha-Prozessoren erheblich erweitert. Das System bietet professionelle Linux-Lösungen für jeden erdenklichen Einsatzbereich. Neben Internet- und Netzwerktools enthält SuSE Linux 7.0 für Alpha eine breite Palette an Datenbankanwendungen, Entwicklungswerkzeugen, Office- und Bildbearbeitungsprogrammen und Windowmanagern. Als Benutzeroberflächen stehen sowohl KDE als auch der aktuelle GNOME-Desktop zur Auswahl. Allerdings ist nur eine Beta der längst erschienenen KDE 2.0 im Paket enthalten.

Bei Fragen zur Installation stehen die SuSE-Profis 60 Tage mit Rat und Tat zur Verfügung. Darüber hinaus legt SuSE ein Handbuch in englischer Sprache bei, das mittlerweile 490 Seiten umfasst.

SuSE Linux 7.0 für Alpha ist ab Anfang Dezember direkt bei SuSE und im Fachhandel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 98,- DM. Registrierte SuSE-Kunden erhalten die neueste Version direkt bei SuSE zum Update-Preis von 79,- DM.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 1400 für 150,89€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Wird auch Zeit

    lestard | 00:46

  2. Re: Sehe ich anders

    voxeldesert | 00:44

  3. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30

  4. Re: Was, wie bitte?

    cpeter | 00:26

  5. Re: Leider verpennt

    plutoniumsulfat | 00:24


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel