Abo
  • Services:
Anzeige

Programmierer des Internettools Ping tödlich verunglückt

Mike Muuss verstarb am 20. November

Wer sich nicht nur mit den bunten Betriebssystem-Oberflächen beschäftigt, sondern sich als echter Netzwerker bezeichnen kann, wird es kennen: Das Programm Ping. Sein Programmierer, der Amerikaner Mike Muuss, verstarb am 20. November an den Folgen eines Autounfalls.

Anzeige

Mike Muuss
Mike Muuss
Muuss, der Ping für Unix nach eigenen Angaben an einem Abend geschrieben hatte, benannte das Programm nach dem Ton, den das Sonar macht. Die Internet-Variante des Sonars verwendet getimete IP/ICMP ECHO_REQUESTs und ECHO_REPLY-Pakete, um die "Distanz" zur Zielmaschine zu messen.

Das Programm entstand im Dezember 1983 und ist im Quellcode erhältlich. Es ist praktisch für jedes Betriebssystem der Welt portiert worden.

1993, zehn Jahre nach der Entstehung von Ping, erhielt Muuss für seine Verdienste von der USENIX Association die Auszeichnung "Lifetime Achievement Award", die von der Computer Systems Research Group der Universität von Berkeley, Kalifornien, verliehen wird.

Muuss starb in Folge eines unverschuldeten Unfalls auf der US-Bundesstraße 95 in Maryland. Er arbeitete zuletzt als Wissenschaftler in den US Army Research Lab in Maryland. Mike Muuss wurde 42 Jahre alt.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München
  3. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Köln/Bonn
  4. über Hays AG, Region Rhein- Neckar


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Evil Within 2 PC 19,97€, FIFA 18 PC 34,97€ oder für PS4 41,97€, Wolfenstein 2 PS4...
  2. (u. a. Wonder Woman, Transformers 5, King Arthur, Mad Max Fury Road, Deepwater Horizon, Batman v...

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  2. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  3. Super Mario

    Computerspiele könnten vor Demenz schützen

  4. Playstation VR

    Weniger als drei Prozent der PS4-Besitzer haben das Headset

  5. Cryptokitties

    Mein Leben als Kryptokatzenzüchter

  6. Uniti One

    Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

  7. Mek1

    In Zotacs Mini-Gamingbox passt ein i7 und eine GTX 1070 Ti

  8. Spionage

    Chinas Geheimdienste kommen per LinkedIn

  9. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach

  10. Connected Hotel Room

    Hilton-Gäste sollen ihre Zimmer per App steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  1. Re: Ein Grund für meinen Wechsel

    dynAdZ | 12:46

  2. Re: Nur drei Prozent...

    0xDEADC0DE | 12:46

  3. Zwei-Minuten-Regel überall einführen

    Nullmodem | 12:45

  4. Und wo ist da die Neuigkeit?

    Sharra | 12:45

  5. Re: So ein Käse!

    stiGGG | 12:44


  1. 12:30

  2. 12:12

  3. 12:11

  4. 11:24

  5. 11:17

  6. 11:04

  7. 10:49

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel