Abo
  • Services:
Anzeige

2005: 66 Mio. digitale "konvergente Verbraucher" in Europa

Report zur digitalen Konvergenz

Ein Report der interaktiven Medienberatungsgruppe Digiscope, der von Phillips Global Media veröffentlicht wurde, geht von fast 70 Millionen "konvergenten Verbrauchern" in Europa im Jahre 2005 aus, die alle drei wichtigen digitalen Plattformen nutzen: Digitales Fernsehen, Mobilnetz und Internet. 1999 waren dies nur 1,6 Millionen.

Anzeige

Barry Flynn
Barry Flynn
Der Report mit dem Titel "Digital TV, Internet & Mobile Convergence - developments and projections for Europe" besagt, dass auf die Konvergenz, wie sie weithin verstanden wird, noch viele Jahre gewartet werden muss; dabei müssen erhebliche kulturelle und technologische Hürden überwunden werden. Die eigentliche Bedeutung der kurz- bis mittelfristigen Konvergenz sei die Entwicklung des "konvergenten Verbrauchers" und die Art und Weise, in der die digitalen Plattformen eine viel höher entwickelte, interaktivere und zugänglichere Beziehung zum Kunden ermöglichen.

Barry Flynn, Autor des Reports, dazu: "Die Botschaft des Reports besteht darin, dass auf viele der wahrgenommenen Werte der Konvergenz tatsächlich noch Jahre gewartet werden muss. Die digitale Entwicklung hat de facto zu mehr Serviceaufsplitterung als zu Konvergenz geführt. In Europa entwickelt sich aber schnell ein bedeutender Markt mit 'konvergenten Verbrauchern'. Die neuen digitalen Plattformen ermöglichen eine viel anspruchsvollere Entwicklung der Beziehung zum Kunden, seine Vorlieben und Abneigungen können plattformübergreifend zurückverfolgt und gepflegt werden."
"Auf dem neuen konvergenten Markt wird der Verbraucher-Metacontent, die Inhalte über die Verbraucher, genau so wichtig sein wie der Inhalt selbst. Die Inhaber des Metacontent werden auf dem neuen konvergenten Markt äußerst mächtig sein, und Unternehmen wie BSkyB, Vivendi, NTL, Vodafone und UPC scheinen besonders gut positioniert, um diesen schnell wachsenden Markt für sich zu nutzen", so Flynn weiter.

Unter Verwendung des Konzepts der "kritischen digitalen Masse" enthält der Report Daten aus ganz Europa über die Penetration des digitalen Fernsehens, des Internet und der Mobilfunkkommunikation, um für jedes Gebiet einen Digiscope Convergence Index zu entwickeln sowie die plattformübergreifenden Infrastrukturmöglichkeiten von elf Schlüsselmärkten in ganz Europa sowohl im Jahre 1999 als auch im Jahre 2005 einzuschätzen. Der Digiscope Convergence Index soll Hinweise zu den europäischen Märkten liefern, die am besten für die Einführung von Services geeignet sind, die auf den konvergenten Verbraucher ausgerichtet sind. Die Landesindizes weisen aus, dass Skandinavien und das Vereinigte Königreich die höchste Penetration plattformübergreifender Verbraucher und die besten Gesamtinfrastrukturen für alle drei Plattformen aufweisen, Belgien und Italien dagegen sind die Schlusslichter.

Der Report, der Anfang Dezember veröffentlicht werden soll, ist für 995 Pfund bei Phillips Global Media erhältlich.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Icon mit Zahl

    JarJarThomas | 01:48

  2. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    plutoniumsulfat | 01:39

  3. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    plutoniumsulfat | 01:30

  4. Re: Hast Du Zahlen??

    cicero | 01:23

  5. Re: Wie kann man ein Patend darauf beantragen?

    TrustworthyGuy | 01:20


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel