Abo
  • Services:
Anzeige

Nun doch: HP zahlt Abgabe auf CD-Brenner

Unternehmen vergleicht sich mit der Gema

Der Computerhersteller Hewlett-Packard und die Gema haben sich laut einem Bericht der Zeitung "Die Welt" auf eine Urheberabgabe für CD-Brenner geeinigt. Demnach werde HP in Zukunft für jeden verkauften Brenner 12,- DM zahlen.

Anzeige

Für Geräte, die bereits früher verkauft wurden, zahle Hewlett Packard 3,60 DM, so das Blatt.

HP zählte bisher zu den härtesten Kämpfern gegen Urheberabgaben auf PC-Komponenten, doch nun ließ man sich vor dem Landgericht Stuttgart auf einen Vergleich ein. Ursprünglich hatte die Gema 23,- DM pro Brenner gefordert.

Neben CD-Brennern denkt die Gema aber auch an andere PC-Komponenten wie Festplatten, auf die sie entsprechende Abgaben erheben will. Von daher misst sie dem Vergleich maßgebliche Bedeutung bei.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. operational services GmbH & Co. KG, Ottobrunn
  4. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 1400 für 150,89€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: ein großes Smartphone, das sich nur mit...

    andr_gin | 01:09

  2. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Cystasy | 01:08

  3. Re: Was soll man sonst machen...

    blaub4r | 01:08

  4. Fehler 2-3ms

    Baron Münchhausen. | 01:08

  5. Re: Testgerät Defekt? Falsch getestet...

    andr_gin | 01:03


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel