Abo
  • IT-Karriere:

Swing Entertainment beschließt Aktienrückkauf

Mehr Flexibilität für zukünftige Beteiligungen

Der Vorstand der Swing Entert@inment Media AG hat gemäß der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 9. November 2000 beschlossen, bis zu 380.000 eigene Aktien am Markt zurückzukaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Erwerbspreis je Aktie darf den durchschnittlichen Schlusskurs der Aktien im Xetra-Handel an der Wertpapierbörse Frankfurt/Main an jeweils drei vorhergehenden Börsentagen nicht mehr als 10 Prozent überschreiten und nicht mehr als 10 Prozent unterschreiten. Die entsprechende Ermächtigung gilt bis zum 8. Mai 2002.

Durch den Rückerwerb eigener Aktien will der Vorstand einen Beitrag zur Belebung des aktuell insgesamt schwachen Börsenhandels und so der Aktie zu einer Steigerung ihrer Akzeptanz als Anlageform verhelfen, heißt es in einer Ad-hoc-Mitteilung des Unternehmens. Der Aktienrückkauf erhöht aber auch die Flexibilität des Vorstandes bei der Finanzierung künftiger Beteiligungsprojekte. Außerdem dürfte man sich eine Umkehr des Abwärtstrends des eigenen Aktienkurses erhoffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. ab 369€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /