Abo
  • Services:

Pleitgen: Ausbau des Internet-Angebots von WDR/ARD geplant

Tagesschau.de soll Nachrichtenportal werden

WDR und ARD wollen sich bei der Weiterentwicklung ihrer Internet-Angebote an das halten, was ihnen staatsvertraglich zustehe, so Intendant Fritz Pleitgen vor dem Rundfunkrat.

Artikel veröffentlicht am ,

Es gehe nicht darum, mit vollen Akkorden in den E-Commerce zu gehen. Auch solle keine neue Programmsäule wie für Hörfunk und Fernsehen aufgebaut werden. Allerdings seien die öffentlich-rechtlichen Sender verpflichtet, ihr Potenzial im Interesse aller Gebührenzahlerinnen und -zahler voll auszuspielen, so Pleitgen.

Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, München, Wertingen bei Augsburg
  2. diconium digital solutions GmbH, Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Stuttgart

Dies gelte vornehmlich für den Informationsbereich. Die Internet-Arbeit solle sinnvoll zwischen den Landesrundfunkanstalten aufgeteilt und Synergien intensiv genutzt werden. Des Weiteren kündigte Pleitgen die Schaffung neuer Online-Portale an. Pleitgen bezeichnete es als ein ermutigendes Zeichen, wenn der Ausbau von "ARD.de" als zugkräftige Dachdomain und von "tagesschau.de" zum zentralen Informationsportal der ARD sehr bald gelänge.

Nach seiner Vorstellung würden, so der Intendant, unter dem Informationsportal "tagesschau.de" alle Nachrichtenangebote von Hörfunk und Fernsehen eingebracht. Insgesamt müssten alle Landesrundfunkanstalten angemessen beteiligt sein. Dies gelte auch für die neu zu schaffenden Portale wie für Bildung, Kultur, Service, Sport oder andere.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 12,49€
  2. 72,99€
  3. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /