Abo
  • Services:

Cisco und iPass realisieren Breitband-Roaming

Schneller Fernzugriff auf Unternehmensnetze vom Flughafen und Hotel aus

Cisco und iPass bieten mit "Global Broadband Roaming" einen Breitband-Roaming-Service, der Geschäftsreisenden einen schnellen Fernzugriff auf ihr Unternehmensnetzwerk bieten soll. Mobile Mitarbeiter können den Service zu Hause, im Büro oder unterwegs in Anspruch nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Highspeed-Zugang mit dem Cisco Internet Mobile Office erfolgt über "Hotspots" in Flughäfen, Hotels, Messegeländen, Flugzeugen und anderen Orten, an denen sich Geschäftsreisende häufig aufhalten. Die Services werden an diesen Standorten durch Abkommen mit den jeweiligen Betreibern und Breitband-ISPs (Internet Service Provider) realisiert.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. natGAS Aktiengesellschaft, Potsdam

Damit können Geschäftsreisende über DSL (Digital Subscriber Line), Kabelnetze, Ethernet, feste drahtlose und drahtlose LAN-Verbindungen auf geschäftskritische Business-Applikationen zugreifen.

Nimmt ein Teilnehmer an einem Hotspot-Standort den Global Roaming Service in Anspruch, wird die integrierte Cisco-VPN- und iPassConnect-Client-Software automatisch aktiviert. Ist der Teilnehmer authentisiert, wird das sichere Global Broadband Roaming über die Netze der Service Provider freigeschaltet.

Mit dem gleichen Client gelangt der Anwender auch über Wählverbindungen, ISDN und Breitband-POPs (Points-of-Presence) in sein Unternehmensnetz, was eine vollständige Remote-Access-Lösung für Unternehmen schafft.

Die wichtigsten Voraussetzungen für Service Provider, um das Global Broadband Roaming integrieren zu können, sind Authentisierung, VPN-Interoperabilität, Aufzeichnungen und Reports über die Nutzung sowie die Verrechnung der Gebühren.

iPass hat bereits Abkommen mit den Service Providern intertouch, Nomad Networks und Mobile Star über das Global Roaming abgeschlossen. Cisco und iPass beginnen im ersten Quartal 2001 mit der Umsetzung des Global Broadband Roaming.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
    3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

      •  /