Spieletest: Pulleralarm - Griff ins Klo

Screenshot #2
Screenshot #2
Um größere Verwirrung und Herzinfarkte auf Grund von spielerischer Abwechslung zu vermeiden, sehen dabei alle sechs gebotenen Level so gut wie identisch aus. Allerdings muss man in späteren Spielabschnitten nicht mehr wie zu Beginn Putzfrauen ausweichen, sondern Fahrradfahrern oder Gärtnern - Feindkontakt führt nämlich zum sofortigen Ableben beziehungsweise zu durchnässten Hosen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    Haufe Group, Hannover
  2. Senior Product Owner Digital/IoT (m/w/d)
    SCHENCK RoTec GmbH, Darmstadt
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
Als besonderes Schmankerl werden zwischendurch kleinere Videosequenzen gezeigt, die wohl im Fernsehen in dieser Form noch nicht zu begutachten waren. Wer im Wettpinkeln besonders erfolgreich war, darf seine Ergebnisse auf einer HighScore- oder besser gesagt HighUrin-Liste im Internet verewigen und in Zukunft mit seiner vollen Blase prahlen. Zudem sollen auch ständig neue Level zum kostenlosen Download angeboten werden.

Fazit:
Pulleralarm bietet miese Unterhaltung, eine ungenaue Steuerung, lächerliche Grafiken und kostet zu allem Überfluss auch noch etwa 40 DM - kein Wunder also, dass das Spiel mit Sicherheit ein kommerzieller Erfolg werden wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Pulleralarm - Griff ins Klo
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Artikel
  1. ARM: Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku
    ARM
    Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku

    Wie genau funktioniert Apples M1-Chip? Diese Frage hat ein Entwickler durch ausgiebiges Reverse Engineering versucht zu beantworten.

  2. Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
    Leserumfrage
    Wie wünschst du dir Golem.de?

    Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  3. Google Cloud: Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg
    Google Cloud
    Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg

    Ähnlich wie bei Tesla wird die Frage der Ansiedlung von Google in Brandenburg nun kontrovers diskutiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /