Abo
  • Services:
Anzeige

HyperSnap-DX 4 - Screenshot-Software verlässt Beta-Phase

Neue Funktionen sollen Schnappschüsse erleichtern

Mit der neuen HyperSnap-DX Version 4.01.00 liefert Hyperionics die erste Vierer-Version, die keinen Betastatus mehr hat. Das Screenshot-Programm für Windows erlaubt nun auch das "Knipsen" von runden Bild-Ausschnitten und mehreren Fenstern gleichzeitig, was sich insbesondere für das Festhalten von tieferen Menü-Strukturen eignen soll.

Anzeige

Diese Multi-Region-Capture getaufte Funktion erlaubt eine Auswahl verschiedener dargestellter Fenster bzw. Menüs sowie deren beliebige Anordnung. Die Leerräume werden mit einer beliebigen Farbe gefüllt, als Standard ist weiß eingestellt. Das dürfte insbesondere für das Erstellen von Bedienungsanleitungen oder Ähnlichem interessant sein.

Um die geknipsten Bilder schnell in eine Textverarbeitung oder ein Bildbearbeitungsprogramm übertragen zu können, bietet HyperSnap-DX 4 eine Quick Paste getaufte Funktion, die ein direktes und automatisches Einfügen in eine laufende Anwendung aktiviert. Wer die Bilder direkt ausdrucken will, dem bietet das Programm mit einer Druck-Vorschau die Möglichkeit, große Bilder über mehrere Seiten auszudrucken, so dass diese später zum Poster zusammengeklebt werden können.

Der bereits in der Version 3 vorhandene Bildeditor wurde in der Version 4 um Bildbearbeitungsfunktionen, Grafikfilter sowie mehrere Undo-/Redo-Stufen erweitert und erlaubt es außerdem, Änderungen und Kommentare zu den Schnappschüssen hinzuzufügen. Bilder können in HyperSnap nun übrigens endlich direkt vergrößert oder verkleinert und nicht nur in Originalgröße dargestellt werden.

Die Vollversions-Lizenz von HyperSnap-DX 4.01 ist bei Hyperionics und Distributoren für 35,- US-Dollar erhältlich. Das Update von älteren Versionen kostet 10,- US-Dollar. Das Programm steht ab sofort zum Download bereit, dient als Demo-Version und kann mit dem erworbenen Lizenz-Schlüssel freigeschaltet werden.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    Geistesgegenwart | 09:00

  2. Re: 4 GByte RAM

    1nformatik | 08:59

  3. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    david_rieger | 08:59

  4. Re: Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    Shoopi | 08:57

  5. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    AllDayPiano | 08:53


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel