Abo
  • Services:

Web.de kooperiert mit Dienstleistungsvermittler yellout

Dienstleistungsangebote kostenlos anfordern und vergleichen

Web.de hat mit der yellout AG einen umfangreichen Kooperationsvertrag geschlossen, mit dem die yellout AG Zugang zu 5,4 Millionen Web.de-Nutzern erhält, die künftig bei dem Internet-Portal nach Putzfrauen, Babysittern oder beispielsweise Handwerkern Ausschau halten können.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dienstleister.web.de kann man sich anonymisiert an die der yellout AG angeschlossenen Anbieter verschiedenster Dienstleistungen weitervermitteln lassen. Von denen werden individuelle Angebote erstellt, die dem Nutzer eine schnelle und kostenlose Angebotsübersicht ermöglichen. Dieser kann im Anschluss direkt mit dem Dienstleister seiner Wahl in Verbindung treten.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

In rund 500 Branchenkategorien kann man auswählen und letztlich als Privatperson Angebote ausschreiben, die dann den Kooperationspartnern zur Angebotserstellung vermittelt werden.

Mit yelloutPRO.de bietet die yellout AG darüber hinaus seit Anfang Juli 2000 die Vermittlung von Dienstleistungen auch für den B2B-Bereich an.

Über das Dealvolumen zwischen Web.de und yellout wurde beiderseitiges Stillschweigen vereinbart.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /