Abo
  • Services:
Anzeige

wallstreet:online AG startet mit Trading

Kapitalerhöhung durch 3i und T-Venture-Börsengang geplant

Die wallstreet:online AG will am 18. November 2000 einen umfassenden Relaunch ihrer Internetseiten vornehmen. Neben der Erweiterung und Vertiefung der Themenbereiche geht der Neuauftritt auch mit dem Einstieg in das neue Geschäftsfeld Trading einher.

Anzeige

In Zukunft will das Unternehmen über seine Berliner Tochtergesellschaft wallstreet:online trading GmbH den Handel von Wertpapieren direkt über seine Internetseite anbieten. Damit vollzieht die wallstreet:online AG als erste verlags- und bankenunabhängige Finanzinformations-Plattform den Schritt hin zum Aufbau einer Transaktions-Plattform. Auf diesem Wege will man die gesamte Wertschöpfungskette eines Finanzportals abdecken.

Seinen Kunden will wallstreet:online ein komplettes Online Brokerage-Tool anbieten und mit einer Flat Fee von 14.95 Euro vor allem trading-orientierte Anleger ansprechen. Als Partnerbank von wallstreet:online wird dabei die SEB direct GmbH fungieren. Kontoführung, Depotverwaltung und Orderabwicklung werden über die Systeme des Partners abgewickelt.

Die Zusammenarbeit mit der SEB direct GmbH sei dabei als Beginn einer breit angelegten Partnerschaft anzusehen. Zielsetzung dieser Kooperation ist es, die angebotenen Trading- und Informationstools beständig weiterzuentwickeln und an die Nutzerbedürfnisse anzupassen.

Durch den Relaunch der Website wallstreet-online.de sollen die Suchfunktionen zu einzelnen Aktien stark erweitert werden. Neben Kursen, Ad-hoc-Meldungen, von der eigenen Redaktion erstellten Nachrichten, Analystenstudien und der Meinung der Finanz-Community findet der Anleger dann auch historische Bilanz-, Stamm-, Neuemissions- und Kursdaten sowie Community-Ratings als Diskussionsbasis.

"Durch die Kombination von aktuellen Fakten, historischen Daten und Diskussionsbeiträgen bietet wallstreet:online die absolut umfassendste Informationsplattform zu einzelnen Aktien in Deutschland", so Andri Kolbinger, Gründer und Vorstandsvorsitzender von wallstreet:online.

In Vorbereitung des geplanten Börsengangs und zur Finanzierung und Weiterentwicklung der operativen Geschäftsbereiche hat die wallstreet:online AG in der vergangenen Woche eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Hierbei hat die Venture-Capital-Gesellschaft 3i ihre Beteiligung von 8,5 auf 12 Prozent aufgestockt. Weiterhin ist es der wallstreet:online AG gelungen, mit T-Venture die Beteiligungsgesellschaft der Deutschen Telekom AG als neuen Investor ins Boot zu holen. Insgesamt konnte wallstreet:online in dieser Finanzierungsrunde ein Volumen von 25 Millionen DM aufnehmen.

Den Börsengang plant die wallstreet:online AG für den Winter 2000/2001 in Abhängigkeit vom Marktumfeld. Depotinhaber, die bei der wallstreet:online trading GmbH ein Depot unterhalten, sollen bei einem Börsengang der wallstreet:online AG eine bevorrechtigte Zuteilung erhalten.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 35,99€
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Markt/Individuum vs. Natur

    techster | 06:54

  2. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    SirJoan83 | 06:53

  3. Re: Enpass - das bessere 1Password

    Unki | 06:36

  4. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    DarkSpir | 05:59

  5. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    dirk_hamm | 04:37


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel