Abo
  • Services:
Anzeige

wallstreet:online AG startet mit Trading

Kapitalerhöhung durch 3i und T-Venture-Börsengang geplant

Die wallstreet:online AG will am 18. November 2000 einen umfassenden Relaunch ihrer Internetseiten vornehmen. Neben der Erweiterung und Vertiefung der Themenbereiche geht der Neuauftritt auch mit dem Einstieg in das neue Geschäftsfeld Trading einher.

Anzeige

In Zukunft will das Unternehmen über seine Berliner Tochtergesellschaft wallstreet:online trading GmbH den Handel von Wertpapieren direkt über seine Internetseite anbieten. Damit vollzieht die wallstreet:online AG als erste verlags- und bankenunabhängige Finanzinformations-Plattform den Schritt hin zum Aufbau einer Transaktions-Plattform. Auf diesem Wege will man die gesamte Wertschöpfungskette eines Finanzportals abdecken.

Seinen Kunden will wallstreet:online ein komplettes Online Brokerage-Tool anbieten und mit einer Flat Fee von 14.95 Euro vor allem trading-orientierte Anleger ansprechen. Als Partnerbank von wallstreet:online wird dabei die SEB direct GmbH fungieren. Kontoführung, Depotverwaltung und Orderabwicklung werden über die Systeme des Partners abgewickelt.

Die Zusammenarbeit mit der SEB direct GmbH sei dabei als Beginn einer breit angelegten Partnerschaft anzusehen. Zielsetzung dieser Kooperation ist es, die angebotenen Trading- und Informationstools beständig weiterzuentwickeln und an die Nutzerbedürfnisse anzupassen.

Durch den Relaunch der Website wallstreet-online.de sollen die Suchfunktionen zu einzelnen Aktien stark erweitert werden. Neben Kursen, Ad-hoc-Meldungen, von der eigenen Redaktion erstellten Nachrichten, Analystenstudien und der Meinung der Finanz-Community findet der Anleger dann auch historische Bilanz-, Stamm-, Neuemissions- und Kursdaten sowie Community-Ratings als Diskussionsbasis.

"Durch die Kombination von aktuellen Fakten, historischen Daten und Diskussionsbeiträgen bietet wallstreet:online die absolut umfassendste Informationsplattform zu einzelnen Aktien in Deutschland", so Andri Kolbinger, Gründer und Vorstandsvorsitzender von wallstreet:online.

In Vorbereitung des geplanten Börsengangs und zur Finanzierung und Weiterentwicklung der operativen Geschäftsbereiche hat die wallstreet:online AG in der vergangenen Woche eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Hierbei hat die Venture-Capital-Gesellschaft 3i ihre Beteiligung von 8,5 auf 12 Prozent aufgestockt. Weiterhin ist es der wallstreet:online AG gelungen, mit T-Venture die Beteiligungsgesellschaft der Deutschen Telekom AG als neuen Investor ins Boot zu holen. Insgesamt konnte wallstreet:online in dieser Finanzierungsrunde ein Volumen von 25 Millionen DM aufnehmen.

Den Börsengang plant die wallstreet:online AG für den Winter 2000/2001 in Abhängigkeit vom Marktumfeld. Depotinhaber, die bei der wallstreet:online trading GmbH ein Depot unterhalten, sollen bei einem Börsengang der wallstreet:online AG eine bevorrechtigte Zuteilung erhalten.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,00€
  3. 7,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Kriminelle Vereinigung

    dahana | 20:06

  2. Re: Spieglein, Spieglein...

    david_rieger | 20:05

  3. Und wieder kein Dual 4K Display-Support...

    TheUrbanNinja | 19:59

  4. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 19:52

  5. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    david_rieger | 19:49


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel