Abo
  • Services:

Digitaler Video-Rekorder für Video-CDs vorgestellt

Terapin CD Audio-Video Recorder nimmt alles auf die Scheibe

Die Firma Terapin bringt mit dem CD Audio-Video Recorder ein Gerät auf den Markt, mit dem man neben Audiodaten auch Videos auf die flachen Silberlinge brennen kann, um so beispielsweise verschleißfreie Kopien von Videobändern anzufertigen, die zudem noch in den allermeisten DVD-Playern abspielbar sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Terapin CD-Video Recorder
Terapin CD-Video Recorder
Das in ein etwas verspieltes Äußeres gesteckte Gerät zeichnet über die zahlreichen Eingänge von analogem Audio-Input über optische und koaxiale Anschlüsse alles auf, was man ihm anbietet. Das können Zuspielungen über den CD-Player, DAT-, Minidisc oder Tapedeckrekorder sein, aber auch Bild- und Tondaten, die über die S-Video- oder Composite-Eingänge in das Gerät gebracht werden können. Videos werden im MPEG1-Format aufgezeichnet. Das Encoding erfolgt in Echtzeit.

Stellenmarkt
  1. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart
  2. Continental AG, Eschborn

Durch ebenso zahlreiche Ausgänge kann das aufgenommene Material auch wieder abgespielt werden. Der große Vorteil der Disc-Aufzeichnung gegenüber Bandmaterial ist die verschleißfreie Wiedergabe, die das Gerät vor allem für Hobbyfilmer prädestiniert, die so wertvolle Aufnahmen archivieren können.

Nicht eingebaut ist ein TV-Tuner, so dass man leider das Gerät nicht als Videorekorder verwenden kann, sondern einen externen Zuspieler benötigt. Damit sind natürlich keine zeitgesteuerten Aufnahmen möglich.

Der Terapin CD Audio/Video Recorder zeichnet auf CDR-Medien (74 oder 80 Minuten Laufzeit) auf und ist über die Homepage des Herstellers in drei verschiedenen Gehäusefarben für jeweils rund 600 US-Dollar über eine verschlüsselte Verbindung zu ordern, wobei eine sehr hohe Liefergebühr von rund 100 US-Dollar neben der zusätzlich anfallenden Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten ist. Vermutlich wird sich aber bald ein Importeur finden, so dass man den umständlichen und teuren Bestellweg nicht gehen muss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 2,99€
  4. (-20%) 47,99€

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /