Corel e-Too: Webmail-Interface zur Gestaltung von HTML-Mail

Java-Applikation für Webmail-Anbieter

Obwohl mehr gelitten als geliebt, hat die bunte Welt der HTML-Mails längst auch Anbieter von Web-gestützten E-Maildiensten eingeholt. Corel bietet mit dem e-Too Interface jetzt eine Java-Applikation für diese Anbieter, mit denen die User aufwendige HTML-Mails erstellen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Corel e-Too sieht im Browser nicht viel anders aus als ein normaler Mail-Client und besitzt neben den bekannten Funktionen zur Textauszeichnung (Fett, Kursiv, Farben) auch Funktionen, mit denen ein normales E-Mail-Programm nicht mithalten kann.

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsinformatiker als Projektmanager (m/w/d)
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Cyber Security Analyst (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

So kann man über vordefinierte Buttons Landkarten-Ausschnitte, Wetterkarten und Börsenkurse in die Mail als Grafik einfügen sowie über ein kleines Zeichenprogramm eigene Grafiken praktisch innerhalb der Mail erstellen.

Templates erlauben zudem per Knopfdruck, vorher definierte Gestaltungsvorlagen über geschriebene Texte zu ziehen, die sofort ihr Aussehen entsprechend den Anweisungen ändern.

Die Basis des Corel e-Too ist ein Java-Applet, das sich nach Angaben des Herstellers problemlos in bereits bestehende Web-Mail-Systeme integrieren lässt. An eben diese richtet sich auch das Angebot, das sich zudem über ein Software Developement Kit (SDK) erweitern bzw. verändern lässt. So kann auch ein Werbebanner oder andere Inhalte zwingend in die von den Anwendern erstellten Mails integriert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /