Metro - Web-Pad von National Semiconductor

Metricom stellt den Internet-Zugang

Auf der Comdex in Las Vegas zeigt National Semiconductor Metro ein Web-Pad mit Windows CE 3.0 und Geode-GX1-Prozessor. Eine Kooperation mit Metricom versorgt das Gerät über das so genannte Ricochet-Netzwerk mit Daten.

Artikel veröffentlicht am ,

Web-Pad Geode
Web-Pad Geode
Der Kernbereich liegt beim Metro im Internet. Die Web-Informationen zeigt das Web-Pad auf einem TFT-Display an, das 8,4 Zoll misst. Das Gerät ist etwa 20 cm hoch, 25 cm breit sowie knapp 3 cm dick und soll nur etwas mehr als ein Kilogramm wiegen.

Stellenmarkt
  1. IT Business Partner (m/w/d)
    Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  2. Systemtester (m/w/d) in der Qualitätssicherung
    VIVAVIS AG, Ettlingen
Detailsuche

Das Ricochet-Netzwerk von Metricom bietet dem Web-Pad einen Internet-Zugang mit einer Geschwindigkeit von 128 kbps. Dieser Dienst steht ausschließlich in den USA zur Verfügung.

Um auch Multimedia-Inhalte wiederzugeben, enthält es eine 16-Bit-Soundkarte, integrierte Lautsprecher und ein Mikrofon. Das Web-Pad lässt sich außerdem über Compact-Flash-Karten um zahlreiche Funktionen erweitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Artikel
  1. ARM: Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku
    ARM
    Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku

    Wie genau funktioniert Apples M1-Chip? Diese Frage hat ein Entwickler durch ausgiebiges Reverse Engineering versucht zu beantworten.

  2. Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
    Leserumfrage
    Wie wünschst du dir Golem.de?

    Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  3. Google Cloud: Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg
    Google Cloud
    Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg

    Ähnlich wie bei Tesla wird die Frage der Ansiedlung von Google in Brandenburg nun kontrovers diskutiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /