Abo
  • Services:
Anzeige

Dreamweaver-4-Produktreihe vorgestellt

Auch das Grafik-Tool Fireworks trägt die Versionsnummer 4

Gestern Abend kündigte Macromedia die Version 4 des HTML-Editors Dreamweaver an, einschließlich der Profi-Versionen UltraDev für die Generierung dynamischer Webseiten. Parallel dazu stellte Macromedia Fireworks 4 vor, ein Grafik-Tool zur Bearbeitung von Web-Grafiken.

Anzeige

Eine geteilte Ansicht ermöglicht es in Dreamweaver 4, HTML-Code im integrierten Texteditor zu bearbeiten und die fertige Webseite in einem anderen Fenster zu betrachten. Der Texteditor erleichtert die Eingabe durch Syntax-Hervorhebung und automatische Einrückung.

In der Layout-Ansicht erstellt man komplexe Webseiten, indem man Objekte wie in einem Grafik- oder DTP-Programm an die gewünschte Stelle schiebt. Dieser Modus unterstützt auch das Anlegen von Tabellen. Ein so genanntes Site Reporting spürt Code-Fehler in einer Seite auf.

Ein neuer JavaScript-Debugger hilft dabei, die Unterschiede bei der Implementierung vom Internet Explorer und Communicator anzuzeigen. Der Debugger arbeitet dazu direkt in den beiden Browsern und erleichtert so die Erzeugung von JavaScript-Code, der auf beiden Browsern ordentlich arbeitet.

Dreamweaver 4 erstellt Vektor-Grafiken nun direkt im Programm, um etwa Flash-Knöpfe zu erzeugen. Für die Erzeugung dynamischer Webseiten eignet sich die UltraDev-Variante von Dreamweaver 4. Außerdem bekommt man Dreamweaver auch zusammen im Paket mit Fireworks, einem Grafikwerkzeug für Web-Grafiken.

Auch bei Fireworks 4 tat sich einiges, so unterstützt es nun auch Pop-Up-Menüs mit beliebigen Menüpunkten. Außerdem erstellt man im Programm auch aufwendige Roll-Over-Effekte einfach per Drag & Drop. Häufig wiederkehrende Arbeitsschritte übernimmt ein integrierter Batch-Modus.

In den USA soll Dreamweaver 4 für Windows und Mac OS im Dezember in die Läden kommen. Eine deutschsprachige Version soll Mitte Januar erhältlich sein; die deutschen Preise stehen noch nicht fest.

Lediglich die US-Preise sind bekannt: Dreamweaver 4 und Fireworks 4 werden demnach jeweils 299,- Dollar kosten. Der Preis für Dreamweaver 4 Fireworks 4 Studio liegt bei 449,- Dollar. Sowohl von Fireworks als auch von Dreamweaver ist es möglich, für 199,- Dollar auf das Bundle aufzusteigen. Dreamweaver 4 UltraDev kostet 599,- Dollar, der Preis für das entsprechende Fireworks-Pendant liegt bei 699,- Dollar.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. TAIFUN Software AG, Hannover
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       

  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Was ist eigentlich mit der Option "DayFlat"?

    Spaghetticode | 15:11

  2. Re: Kann ich eigendlich Epic Games verklagen weil...

    Hotohori | 15:10

  3. Re: Braucht die Welt nicht...

    Lemo | 15:09

  4. Re: Präzedenzfall überfällig

    Bassa | 15:08

  5. Re: 1&1 und Ausbau

    SmilingStar | 15:08


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel