Abo
  • Services:

LetsBuyIt.com weiterhin mit hohen Verlusten

Verlust geht leicht zurück, Umsatz steigt

LetsBuyIt.com gab heute für das dritte Quartal ein Rekordergebnis bekannt. Dabei stieg zwar der Umsatz um 28 Prozent auf 9,3 Millionen Euro, der Verlust fällt aber mit 25,8 Millionen Euro noch immer beachtlich aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Konzernumsatz steigt im dritten Quartal um 28 Prozent auf 9,3 Millionen Euro, die Ausgaben für Marketing und Vertrieb gingen um 69 Prozent auf 9 Millionen Euro zurück. Der Nettobetriebsverlust verringerte sich um 39 Prozent auf 25,8 Millionen Euro einschließlich 4 Millionen Euro für außerordentliche, nicht ausgabenwirksame Aufwendungen. Der Nettobetriebsverlust pro Aktie reduzierte sich so um 50 Prozent auf 0,31 Euro.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

Der Barmittelbestand von LetsBuyItCom zum 30. September 2000 betrug 50,6 Millionen Euro, bedingt durch den Börsengang am 21. Juli 2000.

Die Zahl der Mitglieder stieg im dritten Quartal um 23 Prozent auf 900.384 und hat inzwischen die Millionengrenze überschritten. Der durchschnittliche Transaktionswert einschließlich MwSt. betrug im dritten Quartal 144 Euro, im vierten Quartal soll der Verkauf eigener Markenartikel auf der Website anlaufen. Im vierten Quartal will man zum Weihnachtsgeschäft eine groß angelegte strategische TV-Werbekampagne starten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /