Abo
  • Services:

Farblaserdrucker HP Color LaserJet 4550 vorgestellt

Vereinfachte Druckfunktionen und Web-Anbindung

Hewlett-Packard hat den neuen Color LaserJet 4550 vorgestellt, der durch Internet-Technologien auch Fernverwaltungsfunktionen bietet. Der neue 2400-dpi A4-FarbLaser löst seinen Vorgänger ab, den HP Color LaserJet 4500.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Color LaserJet 4550
HP Color LaserJet 4550
Um die Bedienung und die Verwaltung über ein Netzwerk zu erleichtern, bietet der HP Color LaserJet 4550 Kommunikationsfunktionen über das Internet. Man greift mit einem Standard-Web-Browser dabei auf verschiedene Wartungs- und Verwaltungsfunktionen aus der Ferne zu. Netzwerk-Administratoren können damit den Drucker mit maßgeschneiderten Alarm- und Statistikfunktionen konfigurieren, um so den Zustand von Verbrauchsmaterialien zu prüfen und zu verwalten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Zudem besitzt das Gerät eine Infrarot-Schnittstele, mit der beispielsweise Notebooks, PDAs oder Digitalkameras kommunizieren können. Zusätzliche Funktionen wie Private Printing, Quick Copy, Proof and Hold sowie das Speichern von Druckaufträgen sollen den Druck-Alltag in mittleren bis großen Büros erleichtern.

Gegenüber dem Vorgänger wurde zudem die Leistung deutlich erhöht: Der interne Prozessor läuft mit 233 MHz, der Arbeitsspeicher ist jetzt auf 192 MB aufrüstbar, die Festplattenkapazität liegt bei maximal fünf Gigabyte.

Die Druckgeschwindigkeit beträgt im Farbmodus bis zu vier Seiten pro Minute sowie bis zu 16 Seiten bei Schwarzweiß.

Der HP Color LaserJet 4550 ist in vier Versionen ab sofort erhältlich. Die Grundversion kostet 5.090,- DM. Zur Geräuschentwicklung machte HP leider keine Angaben, dies war ein Haupt-Kritikpunkt beim Vorgänger.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /