Abo
  • IT-Karriere:

Studie: Mit digitalen Rechnungen über 20 Mrd. DM sparen ?

Fast alle deutschen Unternehmen verschicken immer noch Rechnungen per Post

Die deutsche Wirtschaft könnte jährlich mehr als 20 Milliarden DM sparen, wenn sie ihre Rechnungen via Internet statt über die teure Briefpost versenden würde. Diese Zahl hat eine bundesweite Manager-Umfrage der Seals GmbH, einer Partnergesellschaft von Lufthansa AirPlus und Andersen Consulting, ergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der Befragung von rund 90 Finanzleitern aus Großunternehmen kam zutage, dass 89 Prozent der Firmen Rechnungen mit der "gelben Post" wie vor 100 Jahren verschicken. Nur neun Prozent der Unternehmen nutzen die Datenfernübertragung für den Rechnungsversand. Lediglich drei Prozent verschicken die Rechnungsdokumente per E-Mail, ebenso viele legen sie aufs Faxgerät.

Inhalt:
  1. Studie: Mit digitalen Rechnungen über 20 Mrd. DM sparen ?
  2. Studie: Mit digitalen Rechnungen über 20 Mrd. DM sparen ?

Seals veranschlagt die Kosten für den Postversand einer Rechnung mit durchschnittlich 10 DM. Dies umfasst das Ausdrucken und Kuvertieren, das Freistempeln und das Porto sowie die anteilige Arbeitszeit. Jedes der befragten Unternehmen versendet laut Umfrage im Durchschnitt rund 15.000 Rechnungen monatlich allein an andere Firmen, also ohne die Rechnungsstellung an Verbraucher.

Betrachtet man nur die rund 25.000 Großunternehmen mit mindestens 25 Millionen DM Jahresumsatz (laut Institut für Mittelstandsforschung), ergibt sich ein Einsparungspotenzial für die Wirtschaft von mehr als 20 Milliarden DM allein im Business-to-Business-Bereich. Hierbei geht Seals davon aus, dass sich die Versandkosten durch die Online-Übertragung mindestens halbieren lassen.

Studie: Mit digitalen Rechnungen über 20 Mrd. DM sparen ? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. 99,00€
  3. 279,90€

Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /