Studie: Mit digitalen Rechnungen über 20 Mrd. DM sparen ?

Die Haupthürde auf dem Weg ins digitale Zeitalter stellen die vermeintlich hohen Einstiegskosten dar, hat Seals herausgefunden. 79 Prozent der Manager halten die Umstellung auf das papierlose Rechnungswesen für zeit- und kostenintensiv.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker-Systeminteg- ration als IT-Systemadministrator (m/w/d) Windows ... (m/w/d)
    CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co KG, Lensahn
  2. IT-Service- und Support-Manager (m/w/d)
    Support Center/Einkauf/Wiesbaden, Wiesbaden
Detailsuche

"Durch die Nutzung des Internets können die Firmen jedoch heute mit minimalem Aufwand mit dem Austausch von Rechnungs- und Bestelldokumenten über das Datennetz starten", erklärte Marcus Laube, Gründer und Geschäftsführer der Seals GmbH.

Viele Finanzchefs in der deutschen Wirtschaft würden gerne mit dem elektronischen Rechnungsversand beginnen, hat die Seals-Umfrage ergeben. 100 Prozent der Befragten sind der Überzeugung, dass sie ihr Rechnungswesen durch den Versand und Empfang per Datennetz beschleunigen können. 82 Prozent der Finanzleiter stufen diesen Geschwindigkeitsvorteil als wichtig ein.

Für 98 Prozent der Manager steht die Sicherheit bei der Übermittlung an erster Stelle, aber nur rund die Hälfte haben genügend Vertrauen ins Internet, selbst wenn entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen sind. 40 Prozent der Finanzleiter stufen die Sicherheit beim digitalen Rechnungsversand noch als ungenügend ein.

89 Prozent der von Seals befragten Finanzchefs wollen durch den elektronischen Versand und Empfang von Rechnungen vor allem die Betriebskosten senken. Die Kundenbindung wird laut Seals-Umfrage von den Finanzverantwortlichen in der Wirtschaft eher gering erachtet. Nur 63 Prozent halten sie überhaupt für wichtig, lediglich 22 Prozent meinen, dass sie durch die elektronische Rechnungszustellung verbessert werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Studie: Mit digitalen Rechnungen über 20 Mrd. DM sparen ?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /