Neue Beta des Windows Media Player für PocketPCs (Update)

Diese Version soll das Streaming-Verfahren beherrschen

Microsoft gab bekannt, dass ab sofort eine so genannte "Technology Preview Edition" des Windows Media Player für den iPaq von Compaq bereitsteht. Für die beiden anderen Hersteller, Casio und HP, sollen im nächsten Monat entsprechende Beta-Versionen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die wesentliche Neuerung dieser Version gegenüber dem Vorgänger, der WindowsCE 3.0 enthält, soll die Fähigkeit sein, Musik- und Videodaten per Streaming-Verfahren zu empfangen.

Microsoft bietet bislang nur eine Downloadmöglichkeit der Windows-Media-Player-Beta für den Compaq iPaq. Im nächsten Monat sollen dann auch angepasste Versionen für die PocketPCs von Casio und HP erscheinen. Anfang nächsten Jahres will Microsoft dann eine Final-Version des neuen Windows Media Player für PocketPCs herausbringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. Maps: Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland
    Maps
    Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland

    In Nordamerika verwendetet Google bereits kraftstoffsparende Routen - die Funktion wurde für den deutschen Markt angepasst.

  2. Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
    Antimaterie
    Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

    Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
    Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  3. LG: 2,4 Meter großer OLED-Fernseher vibriert für 5.1-Sound
    LG
    2,4 Meter großer OLED-Fernseher vibriert für 5.1-Sound

    Statt Lautsprechern verwendet LGs 97-Zoll-Display das eigene Panel als Membran. Die Technik soll 5.1-Sound simulieren können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • ebay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /