Abo
  • Services:
Anzeige

Amaya 4.0 - Webseiten-Erstellen per WYSIWYG

HTML- oder CSS-Kentnisse nicht erforderlich

Das W3C setzt nicht nur Standards, mit deren Hilfe die Entwicklung eines offenen WWW vorangetrieben wird, sondern entwickelt auch entsprechende Software zum Erzeugen von Webseiten. Eines dieser Tools ist Amaya, das nun in der Version 4.0 für zahlreiche Betriebssysteme erhältlich ist. Dabei handelt es sich um einen kombinierten Browser und Webseiten-Editor, mit dessen Hilfe selbst Laien komplexe W3C-konforme Webseiten erzeugen können sollen, ohne HTML- und CSS-Kenntnisse zu haben.

Anzeige

Die Webseitenerzeugung kann dabei durch simples Aufrufen und Editieren bestehender Webseiten, mit Hilfe eigener Templates oder in einem leeren Dokument beginnen. Informationen und Links können per Kopieren und Einfügen aus anderen Quellen eingefügt werden. Dabei ist es nicht nötig, zwischen Browser und Editor zu wechseln, da Amaya beides unter einer Oberfläche nahtlos verknüpft. Zudem können gleichzeitig mehrere Webseiten bearbeitet werden.

Amaya verwaltet die Elemente intern in einer strukturierten Form, die der Document Type Definition (DTD) entspricht und einsehbar ist. Damit sollen andere Anwendungen, die DTD unterstützen, direkt auf die Daten zugreifen und diese sicher bearbeiten können. Zudem soll sich das als Open Source freigegebene Amaya dank der offenen Programmierschnittstelle schnell um neue Funktionen erweitern lassen.

Die neue Version 4.0 erlaubt die Nutzung von "fremdem" HTML-Code und MathML-Ausdrücken, erlaubt mit Hilfe entsprechender Server das Hinzufügen von auf RDF, Xpointer und Xlink basierten Annotationen (Anmerkungen) und erzeugt XHTML-Dokumente. Zudem sind zahlreiche Fehler, insbesondere in der Windows-Version, behoben worden. Wie die vorherigen Versionen unterstützt Amaya verschiedene Bildformate, darunter auch PNG und das Vektorformat Scalable Vector Graphics (SVG), die frei mit anderen Elementen gemixt werden können.

Amaya steht als Installationsversion kostenlos für die Plattformen Windows 9x, Windows NT, Windows 2000, Linux, Sparc Solaris 2.6 und AIX 4.3 zum Download bereit. Auch der aktuelle Source-Code findet sich auf den Amaya-Webseiten des W3C.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  2. T-Systems International GmbH, Netphen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Ach Bioware....

    Ember | 17:18

  2. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    derdiedas | 17:17

  3. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    DonKamillentee | 17:17

  4. Re: Danke Electronic Arts...

    gaym0r | 17:08

  5. Re: Finde ich gut

    User_x | 17:07


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel