• IT-Karriere:
  • Services:

Amaya 4.0 - Webseiten-Erstellen per WYSIWYG

HTML- oder CSS-Kentnisse nicht erforderlich

Das W3C setzt nicht nur Standards, mit deren Hilfe die Entwicklung eines offenen WWW vorangetrieben wird, sondern entwickelt auch entsprechende Software zum Erzeugen von Webseiten. Eines dieser Tools ist Amaya, das nun in der Version 4.0 für zahlreiche Betriebssysteme erhältlich ist. Dabei handelt es sich um einen kombinierten Browser und Webseiten-Editor, mit dessen Hilfe selbst Laien komplexe W3C-konforme Webseiten erzeugen können sollen, ohne HTML- und CSS-Kenntnisse zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Webseitenerzeugung kann dabei durch simples Aufrufen und Editieren bestehender Webseiten, mit Hilfe eigener Templates oder in einem leeren Dokument beginnen. Informationen und Links können per Kopieren und Einfügen aus anderen Quellen eingefügt werden. Dabei ist es nicht nötig, zwischen Browser und Editor zu wechseln, da Amaya beides unter einer Oberfläche nahtlos verknüpft. Zudem können gleichzeitig mehrere Webseiten bearbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Amaya verwaltet die Elemente intern in einer strukturierten Form, die der Document Type Definition (DTD) entspricht und einsehbar ist. Damit sollen andere Anwendungen, die DTD unterstützen, direkt auf die Daten zugreifen und diese sicher bearbeiten können. Zudem soll sich das als Open Source freigegebene Amaya dank der offenen Programmierschnittstelle schnell um neue Funktionen erweitern lassen.

Die neue Version 4.0 erlaubt die Nutzung von "fremdem" HTML-Code und MathML-Ausdrücken, erlaubt mit Hilfe entsprechender Server das Hinzufügen von auf RDF, Xpointer und Xlink basierten Annotationen (Anmerkungen) und erzeugt XHTML-Dokumente. Zudem sind zahlreiche Fehler, insbesondere in der Windows-Version, behoben worden. Wie die vorherigen Versionen unterstützt Amaya verschiedene Bildformate, darunter auch PNG und das Vektorformat Scalable Vector Graphics (SVG), die frei mit anderen Elementen gemixt werden können.

Amaya steht als Installationsversion kostenlos für die Plattformen Windows 9x, Windows NT, Windows 2000, Linux, Sparc Solaris 2.6 und AIX 4.3 zum Download bereit. Auch der aktuelle Source-Code findet sich auf den Amaya-Webseiten des W3C.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /