Spieletest: V-Rally 2 Expert Edition - Solides Rennvergnügen

Screenshot #2
Screenshot #2
Hinsichtlich der Präsentation lässt sich die Konsolen-Vergangenheit des Titels leider nicht verbergen: Die Hintergründe wirken zumeist etwas undetailliert und grob, die Sounduntermalung ist recht monoton und die Sprachausgabe beschränkt sich auf die für Spiele dieses Genres typischen und recht spärlichen Kommentare wie: "Leicht rechts" oder "Hart links".

Stellenmarkt
  1. IT-Referent (w/m/d) im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn
  2. Leiter (m/w/d) Software Architektur
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
In punkto Spielspaß lässt sich aber kaum etwas bemängeln: Die Steuerung spricht präzise an, das Fahrgefühl ist hervorragend und das Gameplay abwechslungsreich. Nur Simulations-Freaks werden auf Grund der nur wenigen Einstellmöglichkeiten eventuell etwas enttäuscht sein, dafür sorgt aber der beigefügte Streckeneditor für Langzeitmotivation.

Fazit:
Wer unkomplizierten und garantierten Fahrspaß sucht, liegt mit der V-Rally 2 Expert Edition definitiv richtig. Einzig die leicht verbesserungswürdige Präsentation fügt dem ansonsten glänzenden Lack leichte Kratzer zu - bis zum Erscheinen von Colin McRae Rally 2 im Dezember gebührt Infogrames aber die Krone des Rallye-Champions am PC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: V-Rally 2 Expert Edition - Solides Rennvergnügen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /