Abo
  • Services:

Superscharfer Monitor von IBM

Gerät gibt es vorerst nur für den High-End-Bereich

IBM hat einen Bildschirm gefertigt, der ein so scharfes Bild liefert, wie es Experten erst in zehn Jahren für möglich gehalten haben. IBM will bereits den ersten Kunden mit Geräten beliefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Bildschirm soll auf einer Bilddiagonale von 22 Zoll (etwa 65 cm) sein Bild 12 Mal so scharf darstellen wie ein herkömmlicher Monitor. Mit einer Auflösung von 200 Pixeln pro Zoll zeigt das Gerät mehr als 9 Millionen Pixel auf seinem 22-Zoll-Schirm. Damit entspricht die Darstellungsqualität der eines hochauflösenden Farbfotos und ist 4,5 Mal schärfer als das Bild eines hochauflösenden Fernsehgeräts.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Als ersten Kunden nennt der Hersteller das Lawrence Livermore Laboratorium, eine Abteilung des amerikanischen Energieministeriums. Das Laboratorium simuliert unter anderem Atomexplosionen mit aufwendigen 3D-Grafiken. Im nächsten Jahr plant IBM weitere Kundenlieferungen.

Der Monitor soll es zum Beispiel Ärzten ermöglichen, Röntgenbilder in der erforderlichen Qualität zu betrachten. Bislang brauchte man dafür noch die üblichen Negativfilme.

Als IBM 1998 einen ersten Prototyp zeigte, prognostizierten viele Experten eine Marktreife für den Bildschirm erst für das 2010, was IBM nun um gut zehn Jahre unterbieten konnte. Seit 1995 forscht das Unternehmen bereits in diesem Bereich.

Einen genauen Preis nannte IBM nicht, lediglich, dass dieser im fünfstelligen Bereich liege. IBM will auch anderen Herstellern eine Lizenz für diese patentierte Technik anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /