"Myster-E?": Detektiv-Spielen per E-Mail

Originelle Spielidee von Ubi Soft

Mit "Myster-E?" präsentiert Ubi Soft einen interaktiven Fortsetzungsroman, in dem der Spieler eine aktive Rolle bei der Aufklärung eines Kriminalfalles übernimmt. Per E-Mail hat man die Möglichkeit, dem Detektiv Eddie bei seinen Aufgaben behilflich zu sein und Tipps zu geben, die dann eventuell zur Lösung des Falles beitragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Teilnahme an der Gangster-Hatz wird nur ein PC mit Internetzugang benötigt. Nach Eingabe eines Pseudonyms und einer E-Mail-Adresse auf der Registrierungsseite des Spiels erhält der Spieler die erste E-Mail, welche die Rahmenhandlung des Krimis beschreibt.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn
  2. IT Solution Architect Custom & AI Solutions (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

In der nun veröffentlichten ersten Episode, die in Zusammenarbeit mit dem französischen Verlag Le Routard produziert wurde, erhält man eine E-Mail von Eddie, einem befreundeten Reporter einer Reiseführer-Reihe. In Indien, wo Eddie gerade für eine Aktualisierung der Informationen über Rajasthan Recherchen durchführt, ereignen sich mysteriöse Dinge: Kinder verschwinden, große Geldsummen versickern in dunklen Kanälen und vieles Weitere mehr. Hier greift nun der Spieler ein.

Das Spiel besteht aus dem täglichen Austausch von E-Mails. Der Spieler wird über die Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten und gibt dem Detektiv in zahlreichen schwierigen Situationen Ratschläge. Zudem müssen Informationen aus dem Internet gesammelt werden, die für die Nachforschungen unerlässlich sind. Anders als bei den meisten traditionellen Spielen übernimmt der Spieler nicht die Rolle eines imaginären Helden, sondern bleibt ganz er selbst, im Hier und Jetzt und in laut Ubi Soft absolut realistischen Situationen.

"Kidnapping in Gujarat", die erste Episode des Spiels Myster-E?, wird auf der Webseite www.ubisoft.fr in Französisch angeboten. Eine englische Demo von Myster-E findet sich unter locust.ubisoft.fr/routard/logon.xml.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /