Abo
  • Services:

DirectX 8 Final ist jetzt da (Update)

Deutsche Version bereits verfügbar

Mit einiger Verspätung stellt Microsoft die Version 8 der Multimedia- und Spieleschnittstelle DirectX bereit; eigentlich sollte die Version schon im Sommer fertig sein.

Artikel veröffentlicht am ,

DirectX 8.0 soll fotorealistische 3D-Grafiken noch besser darstellen und Musik ebenfalls realistischer ausgeben, so dass die Resultate der Spieleentwickler noch wirklichkeitsnaher werden können. Dabei soll eine gemeinsame, überarbeitete Oberfläche für DirectDraw und Direct3D helfen. Ebenso erhielten die beiden Komponenten DirectSound und DirectMusic einheitliche Bedienkonzepte, um auch hier die Entwicklungsarbeit zu vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. Sparkasse Herford, Herford
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Die Netzwerk-Komponente von DirectPlay wurde so erweitert, dass diese bei umfangreichen Multiplayer-Spielen für mehr Spielspaß sorgt. Der DirectMusic Synthesizer unterstützt jetzt DownLoadable Sounds Level 2 (DLS2), womit "Soundfonts" mit anderen Audioclips in Echtzeit kombiniert werden können. Die Spieler können sich nun über DirectPlay IP Voice unterhalten. Ferner bindet DirectShow Windows-Media-Dateien in Ton und Bild nun ins Spielgeschehen ein.

DirectX 8 ist ab sofort auch in deutschen Versionen verfügbar. Microsoft bietet unterschiedliche Fassungen für Windows 98 und Millennium sowie für Windows 2000 zum Download. In Kürze soll auch das Software Development Kit zum Herunterladen im Web stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /