Spieletest: Metal Gear Solid - PlayStation-Highlight am PC

Konvertierung des Konami-Klassikers

Vor knapp zwei Jahren gelang es Konami mit Metal Gear Solid, die ansonsten verwöhnten PC-Spieler neidisch auf alle PlayStation-Besitzer schauen zu lassen, denn der Titel stellte 1998 eine kleine Revolution im Videospielemarkt dar. Jetzt darf man dank der Konvertierung durch Microsoft auch endlich am PC Terroristen jagen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die besonderen Vorzüge von Metal Gear Solid lagen nicht nur in der düster-unheimlichen Atmosphäre, sondern auch im genialen Gameplay, das sich durch einfache Bedienbarkeit aber dennoch komplexe Handlungsmöglichkeiten auszeichnete. Kein Wunder also, dass das Spiel zu den meistverkauften Konsolentiteln aller Zeiten gehört - ein Schicksal, dass der PC-Version wohl nicht zu Teil werden wird.

Inhalt:
  1. Spieletest: Metal Gear Solid - PlayStation-Highlight am PC
  2. Spieletest: Metal Gear Solid - PlayStation-Highlight am PC

Screenshot #2
Screenshot #2
Grund dafür ist die leider ein wenig zu originalgetreu der PlayStation nachempfundene Umsetzung. Zwar wirken die Grafiken auf Grund höherer möglicher Auflösungen nicht so grob und pixelig wie auf der Konsole, an den detailarmen Hintergründen und der oftmals verwaschenen und etwas farblosen Levelgestaltung wurde allerdings kaum gearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Metal Gear Solid - PlayStation-Highlight am PC 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kamerasystem
Tesla gibt Ultraschallsensoren und Parkfunktionen auf

Tesla will auf Ultraschallsensoren in seinen Autos zugunsten des Kamerasystems Tesla Vision verzichten und muss vorübergehend Funktionen streichen.

Kamerasystem: Tesla gibt Ultraschallsensoren und Parkfunktionen auf
Artikel
  1. iOS 16.1: Apple rahmt die Dynamic Island ein
    iOS 16.1
    Apple rahmt die Dynamic Island ein

    Die Dynamic Island beim iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max wird bei dunklen Bildschirmhintergründen übersehen, weshalb Apple nun das Interface ändert.

  2. Blizzard: Overwatch 2 startet mit massiven Serverproblemen
    Blizzard
    Overwatch 2 startet mit massiven Serverproblemen

    "Du kommst nicht vorbei": Kaum jemand konnte Overwatch 2 zum Auftakt spielen, Blizzard nennt massive DDoS-Angriffe - die immer noch laufen.

  3. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierten Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.999€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /