Abo
  • Services:
Anzeige

MobilCom AG: Stärkstes Wachstum seit Bestehen

3,252 Milliarden DM, 5,6 Millionen Kunden

MobilCom hat in den ersten neun Monaten des Jahres seine Wachstumsziele umgesetzt und Marktanteile weiter ausgebaut. 2,27 Millionen Neukunden bis Ende September in den Bereichen Mobilfunk, Internet und Festnetztelefonie bedeuten ein Wachstums-Plus von 69 Prozent.

Anzeige

Allein im Mobilfunk stieg der Anteil der Neukunden zwischen Januar und September um 54,5 Prozent von 6,6 auf 10,2 Prozent. 555 Millionen DM investierte MobilCom bis September in sein Wachstum. Als Resultat ist ein konzernweiter Umsatzsprung auf 3,252 Milliarden Mark auszuweisen - 58 Prozent mehr als im 2. Quartal.

601.000 zusätzliche Mobilfunkkunden entschieden sich zwischen Juli und September für MobilCom. 1,46 Millionen Neukunden telefonieren somit seit Januar mobil über MobilCom, eine Steigerungsrate von rund 79 Prozent. Dabei entschieden sich mehr als die Hälfte aller Neukunden für einen 24-Monats-Vertrag. Ende September zählte das Unternehmen bereits über 3,3 Millionen Mobilfunk-Kunden.

Das Internet sieht MobilCom als seine zweite Säule. 1,4 Millionen aktive Internet-Surfer nutzten Ende September das Online-Portal der MobilCom-Tochter freenet.de AG - seit Jahresbeginn ein Zuwachs von über 70 Prozent. Auch stieg die tägliche Verweildauer der Nutzer von 17 Minuten im 1. Quartal auf 20 Minuten in September 2000. Insgesamt 5,9 Milliarden Online-Minuten surften alle User bis zum Ende des 3. Quartals über den Online-Dienst von MobilCom im Internet.

Im dritten Geschäftsfeld, der Festnetztelefonie, vergrößerte MobilCom seinen Kundenstamm per Ende September auf 832.000 Festnetzkunden, nach 603.000 Kunden zum Jahresanfang ein Wachstum von 38 Prozent. Insgesamt wurden 4,96 Milliarden Gesprächsminuten in den Bereichen PreSelection und Call-by-Call verkauft.

Für den Einstieg in den UMTS-Markt waren in den ersten neun Monaten bereits Aufwendungen in Höhe von 227 Millionen DM für UMTS notwendig - Zinsen, Bankgebühren sowie Personal- und Sachinvestitionen - ohne dass diesen Aufwendungen bis zum Netzstart 2002 unmittelbare UMTS-Umsatzerlöse gegenüberstehen. Die Aufwendungen für UMTS und das aktuelle Wachstum führen daher zu einem negativen Ergebnis von 265,4 Millionen DM. Im Bestandsgeschäft erreichte man ohne Berücksichtigung der Aufwendungen für UMTS einen Gewinn von 160 Millionen DM.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold
  3. Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       

  1. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  2. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  3. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  4. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  5. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  6. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  7. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

  8. Wiper Premium J XK

    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

  9. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  10. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Musste Rollback machen

    LPferd | 11:47

  2. Re: 1700¤ fürs Rasen mähen?

    Bouncy | 11:47

  3. Re: migriere X tausend Rechner von NT/Win2k/XP...

    gfa-g | 11:44

  4. Re: Nach Jahrzehten des Ausgeliefertseins...

    gadthrawn | 11:44

  5. Re: Energy-Speicher Pflicht bei Großbauten

    zilti | 11:42


  1. 11:36

  2. 11:13

  3. 10:48

  4. 10:45

  5. 10:30

  6. 09:35

  7. 09:15

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel