Siemens mit Rekordergebnis

Aktionäre und Mitarbeiter profitieren

Siemens hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 einen Gewinn nach Steuern und vor außerordentlichem Ergebnis von 3,38 Milliarden Euro erzielt, 81 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hauptversammlung wird auf Grund dieses Ergebnisses vorgeschlagen, die Dividende auf 1,40 (im Vorjahr 1,00) Euro je Aktie zu erhöhen. Außerdem fielen außerordentliche Erträge von 4,52 Milliarden Euro an. Daher ist die Ausschüttung eines Sonderbonus in Höhe von 1,00 Euro je Aktie vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur für Applikation / Techniker für Applikation (m/w/d)
    Viscom AG, Hannover
  2. IT-Projektassistenz (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
Detailsuche

Darüber hinaus sollen auch die Mitarbeiter im Rahmen eines Aktien-Sonderprogramms von dem außerordentlichen Ertrag profitieren. Der Umsatz des Konzerns stieg um 14 Prozent auf 78,4 (Vorjahr: 68,6) Milliarden Euro, der Auftragseingang um 20 Prozent auf 83,4 (Vorjahr: 69,5) Milliarden Euro.

Siemens hat im Gesamtjahr deutlich mehr verdient als die Kosten des eingesetzten Kapitals - ein Jahr früher als ursprünglich geplant. Auch das vierte Quartal hat mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Siemens-Chef Dr. Heinrich v. Pierer: "Mit dem positiven Geschäftswertbeitrag haben wir einen wichtigen Zwischenschritt bei der Verbesserung unserer Ertragslage erreicht. Das ist ein Meilenstein auf dem Weg, zu den Besten der Branche aufzuschließen."

Am 14. Dezember will Siemens für das Geschäftsjahr 1999/2000 neben dem Abschluss nach deutschem Handelsgesetzbuch im Vorfeld des Börsengangs in New York auch ausgewählte US-GAAP-Eckdaten veröffentlichen. Für das neue Geschäftsjahr wird die Rechnungslegung ausschließlich nach US-GAAP erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Artikel
  1. Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
    Bitkom
    Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

    Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

  2. Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht
     
    Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht

    Médecins Sans Frontières und BCG Platinion suchen beim BCG Platinion Hackathon 2021 kreative Lösungen für Herausforderungen bei "Ärzte ohne Grenzen". Gestaltungswillige IT-Expert:innen sind eingeladen teilzunehmen.
    Sponsored Post von BCG-Plationion

  3. Smartphones: Googles neue Funktionen für Android
    Smartphones
    Googles neue Funktionen für Android

    Google hat eine Reihe von Verbesserungen für Android-Smartphones vorgestellt. Einiges davon wird in den nächsten Tagen aktiviert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus TUF Gaming RTX 3080 V2 OC 1.179,42€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ [Werbung]
    •  /