Abo
  • Services:

Online-Auftritte der Tageszeitungen stärken Printausgabe

Zeitung.Com - Verlagsstrategien im Internet

Wie können sich Printverlage durch ihre Präsenz im Internet Vorteile im hart umkämpften Tageszeitungsmarkt verschaffen? Darüber sprachen auf dem Print-Gipfel der 14. Medientage München Vertreter von Zeitungsverlagen und Verbänden. Bei der Veranstaltung des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und des Verbandes Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV) bestimmten die Schlagwörter "Synergieeffekte" und "Cross-Media-Konzepte" die Diskussion.

Artikel veröffentlicht am ,

"Binnen eines Jahres haben sich die Zugriffe auf die Internetauftritte der deutschen Verlage verdoppelt und das nicht auf Kosten der gedruckten Zeitung", sagte Helmut Heinen, Präsident des BDZV. Der Onlineauftritt der Tageszeitung "Die Welt" habe die Printausgabe sogar gestärkt.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Welt-Chefredakteur Dr. Wolfram Weimer konnte auf einen ständigen Anstieg von Neu-Abonnenten verweisen, die über die Homepage der "Welt" zur gedruckten Ausgabe finden. Weimer hob das Cross-Media-Konzept seines Hauses hervor. Am Ende von Artikeln in der Pintausgabe werde auf Links im Internet verwiesen, unter denen die Welt ausführlichere Information zu einem Thema bereitstellt. Umfragen zu brisanten Themen des Zeitgeschehens werden in der Zeitung angekündigt, im Internet durchgeführt und die Ergebnisse wiederum in der Printausgabe präsentiert.

Auch die vielbeschworene Kannibalisierung des Anzeigengeschäftes habe sich nicht bewahrheitet. Das Anzeigengeschäft Print und Online stärke sich gegenseitig. Zu den weiteren Nachrichtenangeboten der "Welt" zählten außerdem ständig aktualisierte Intra-Day-Ausgaben zu brisanten Themen, wie z.B. den Präsidentschaftswahlen in den USA, die der Kunde von der Homepage herabladen und ausdrucken lassen kann.

Während Weimer an der Kernkompetenz der Tageszeitung als Nachrichtenlieferant festhält, fallen bei den "Vorarlberger Nachrichten" nur drei Prozent der Zugriffe auf das Onlineangebot unter die Rubrik "Zeitungsinhalte". Serviceleistungen sind für den Herausgeber Eugen A. Russ die wichtigen Inhalte seiner Website. Mit Freizeittipps, Auktionen, einem Restaurantführer und einem Veranstaltungskalender präsentieren sich die Vorarlberger Nachrichten als regionale Datenbank. Radarmeldungen und Berichte, die der Reporter direkt per Handy vom Ort des Geschehens ins Netz stellt, sind weitere Serviceleistungen.

Weimer betonte die starke Zunahme des Konsums von Nachrichten über das Internet. Digitale Nachrichten seien für den Leser früher verfügbar und bekommen höhere Aufmerksamkeit als Printnachrichten. Qualitäts-Journalismus werde vom Leser im Netz gesucht. "Qualitativ hochwertiger Journalismus im Netz schafft Glaubwürdigkeit und stärkt den Verlag als Marke", so Weimers Fazit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /