Abo
  • Services:
Anzeige

T-Online: Flatrate sorgt für deutliches Minus

T-Online steigert Umsatz um 86,5 Prozent

T-Online konnte seine Umsätze für die ersten neun Monate des Jahres um 86,5 Prozent auf 542,6 Millionen Euro steigern. Die Einführung der Flatrate-Tarife in Deutschland sorgte dabei für eine Erhöhung der durchschnittlichen Online-Nutzungszeit auf 501 Minuten pro Monat und Kunde und führte damit zu einem negativen EBITDA von 14,4 Millionen Euro und so zu höheren Verlusten als erwartet.

Anzeige

Die neuerworbenen ausländischen Tochtergesellschaften, insbesondere Club Internet, trugen mit 31,6 Millionen Euro zum Umsatzwachstum bei. Ohne Berücksichtigung der Neukonsolidierungen ergibt sich eine Umsatzsteigerung von 75,6 Prozent. Mit einer Steigerung von 27,8 Millionen Euro im dritten Quartal seien die Portale Umsätze (Werbung-/E-Commerce-Umsätze) überdurchschnittlich gegenüber den Vorquartalen gewachsen. Hauptverantwortlich dafür seien vor allem Einmal-Aktionen in Höhe von rund 10 Millionen Euro, wobei ca. die Hälfte auf die Abrechnung des Internetportals für den 3. Börsengang der Deutschen Telekom AG entfällt.

Nach Berücksichtigung des ergebniswirksamen Beitrages aus dem Börsengang der comdirect bank in Höhe von 39,2 Millionen Euro ergibt sich ein EBITDA von minus 14,4 Millionen Euro. Die Höhe der Beteiligung der T-Online an comdirect hat sich von 25 Prozent vor dem Börsengang auf 21,35 Prozent nach dem Börsengang reduziert. Bereinigt um diesen Effekt würde sich das EBITDA auf minus 53,5 Millionen Euro für die ersten neun Monate belaufen, was insbesondere auf die Einführung der schmalbandigen Flatrate in Deutschland - als Instrument zur Neukunden-Gewinnung und Kundenbindung - und die damit verbundene Migration der Vielnutzer weg von minutenabhängigen Tarifen im dritten Quartal zurückzuführen ist, so T-Online.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. TU Bergakademie Freiberg, Freiberg
  2. SEG System-EDV und Organisationsgesellschaft mbH, Hamburg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren 2 Milliarden Euro in FTTH/B

  2. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  3. Amazon

    432 Milliarden mit falscher Ware

  4. Hybridkonsole

    Nintendo meldet 10 Millionen verkaufte Switch

  5. Neues US-Gesetz

    Trump verbannt Kaspersky endgültig von Regierungscomputern

  6. IEEE 802.11ax

    Marvell kündigt 4x4-WLAN-Chips mit 2,4 GBit/s an

  7. GNSS

    Esa startet vier neue Satelliten für Galileo

  8. Fake Filmstreaming

    Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

  9. New Shepard

    Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All

  10. Playerunknown's Battlegrounds angespielt

    Pubg ist auf der Xbox One gelandet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Sind wir hier jetzt inzwischen bei der...

    Sysiphos | 12:27

  2. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Dwalinn | 12:27

  3. Re: Letsencrypt - Was muss ich tun

    delphi | 12:27

  4. Re: Wie berechnet sich der Schaden?

    Sysiphos | 12:26

  5. Re: Kommt doch frühestens 2020

    Tomato | 12:26


  1. 12:21

  2. 12:03

  3. 11:49

  4. 11:23

  5. 11:04

  6. 10:45

  7. 10:30

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel