Abo
  • Services:
Anzeige

Lotus Development kündigt iNotes Web Access an

Betaversion ab sofort verfügbar

Lotus Development kündigt mit iNotes Web Access einen neuen Web-Client an, mit dem Anwender sowohl on- als auch offline über einen herkömmlichen Web-Browser auf Messaging-, Groupware- und Kalenderfunktionen von Lotus Domino zugreifen können.

Anzeige

Da der iNotes Web Access serverbasiert operiert, können Administratoren Anwendungen zentral bereitstellen und verwalten, ohne jeden einzelnen Arbeitsplatz individuell konfigurieren zu müssen.

In Ergänzung zu Lotus Notes und Lotus Mobile Notes können Unternehmen dazu Notebooks oder Desktop-PCs mit iNotes Web Access um einen mobilen, einfach zu bedienenden Client erweitern, der speziell für das Internet entwickelt wurde. Die Anwender können iNotes Web Access an jedem beliebigen Ort on- und offline einsetzen.

Davon sollen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sowie Betriebe profitieren, die ihre Messaging- und Groupware-Services auslagern, um IT-Ressourcen einzusparen.

iNotes Web Access basiert auf XML und DHTML. Zu den Funktionen gehört eine individuell einstellbare "Welcome Page", Browser-basierte Unterstützung durch Domino-Offline-Services (DOLS), mit denen Anwender die Messaging-, Groupware- und E-Business-Anwendungen von Lotus Domino auch offline nutzen können.

Zudem ist der Versand von Updates an Lotus-Domino-Server mit Replikations- und Synchronisationstechnologien möglich sowie Textverarbeitungsfunktionen, inklusive Prüfung der Rechtschreibung.

Für Gruppenanwendungen stehen die Funktionen für gemeinsam genutzte Kalender inklusive Benachrichtigung bei Terminkonflikten zur Verfügung.

Die Betaversion von Lotus iNotes Web Access ist ab sofort unter notes.net/inotes erhältlich. Das fertige Produkt soll im ersten Quartal des kommenden Jahres verfügbar sein. Anfänglich läuft die Software im Internet Explorer ab Version 5.x sowie Netscape 4.7. Lotus iNotes Web Access unterstützt alle Win32-Plattformen, zukünftig sind auch Versionen für Sun Solaris und die IBM e-Server iSeries (früher: AS/400) geplant.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. congatec AG, Deggendorf
  3. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  4. LEONEX Internet GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01

  3. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 03:46

  4. Re: Das wird total abgefahren....

    ChristianKG | 03:31

  5. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    ManfredHirsch | 03:23


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel