Abo
  • Services:

Agfa stellt neuen Scanner SnapScan e25 vor

Schlankes Design und Farbtiefe von 42 Bit

Agfa stellt mit dem SnapScan e25 einen Scanner vor, der mit einer Farbtiefe von 42 Bit und einer Auflösung von 600 x 1.200 Pixel pro Inch daherkommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Drei programmierbare Funktionstasten sollen das Scannen für Drucken, E-Mail oder Publishing von Scans erleichtern. Zu den Funktionen gehört auch die Übermittelung von Scandaten an den AGFAnet Print Service, der die Bilder per Internet an ein Fotolabor verschickt, um dort professionelle Abzüge auf Fotopapier anfertigen zu lassen.

Stellenmarkt
  1. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen
  2. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe

Der SnapScan e25 soll vor allem SoHo-Anwender ansprechen, die den Scanner privat und geschäftlich nutzen.

Für den einfachen Plug-and-Play-Anschluss und die Datenübertragung ist der Scanner mit einer USB-Schnittstelle ausgerüstet. Das Scannergehäuse kann durch drei auswechselbare Griffe in Blau, Orange und Grafit dem eigenen Geschmack angepasst werden.

Die OCR-Software Iris ReadIris und Corel Print Office 2000 gehören zum Lieferumfang des SnapScan e25, der ab Dezember zu einem empfohlenen Herstellerpreis von 249,- DM angeboten wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /