Zypries: Sicherheitsempfehlungen für das Internet beachten

Unternehmen sollen Internet-Sicherheit erhöhen

Staatssekretärin Zypries mahnte in ihrer Eröffnungsansprache zum 2. IT-Security-Forum auf der Computermesse Systems in München die Hersteller von Informationstechnik, "Sicherheit von Anfang an konsequent in neue Systeme und Anwendungen zu integrieren".

Artikel veröffentlicht am ,

Das Forum umfasst 55 Stände von IT-Sicherheits-Unternehmen sowie einen Stand des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Ergänzt wird die bis Freitag dauernde Ausstellung um zahlreiche Fachvorträge zu Themen der IT- und Internet-Sicherheit.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Kundenbetreuung
    net services GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. System Engineer (m/w/d) für Datacenter
    Schweickert GmbH, Walldorf
Detailsuche

Die von Bundesinnenminister Otto Schily im Februar dieses Jahres eingerichtete Task Force "Sicheres Internet" hat zwei Maßnahmekataloge verabschiedet, die Empfehlungen zur Verbesserung der Internet-Sicherheit enthalten. Staatssekretärin Zypries rief Softwarehersteller, Internet-Provider und auch Internet-Nutzer dazu auf, diese Empfehlungen umzusetzen.

Zur schnellen Reaktion bei IT-Sicherheitsvorfällen, wie etwa Hackerattacken im Internet, baut das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik derzeit ein "Computer Emergency Response Team" für die Bundesverwaltung (CERT Bund) auf. Brigitte Zypries appellierte an die Wirtschaftsverbände, die Einrichtung zentraler CERTs auch für die Wirtschaft vorzusehen.

IT-Sicherheit ist einer der Punkte des Programms "Internet für alle" der Bundesregierung, das Bundeskanzler Schröder am 18. September 2000 vorstellte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /