Abo
  • Services:

Kombiniert Mobilfunk und Festnetz: E-Plus Business VPN

Angebot für kostensparende Firmenkommunikation

Mit neuen Diensten versucht E-Plus sich interessanter für mobile Geschäftskunden zu machen und kündigte auf der Systems einen weiteren Bestandteil seines Business-Angebots an: E-Plus Business VPN integriert die bereits vorhandenen Mitarbeiter-Rufnummern aus Festnetz und Mobilfunk und erlaubt die Zusammenfassung aller Mitarbeiter zu einem Virtual Private Network (VPN).

Artikel veröffentlicht am ,

Der ab 1. Dezember startende Dienst ermöglicht innerhalb des VPN Kurzwahlen festzulegen. So gibt es für jeden Mitarbeiter nur noch eine Durchwahl, unter der er mit der entsprechenden Netzkennzahl im Festnetz oder im E-Plus-Netz zu erreichen ist.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Alle Gespräche innerhalb des Business VPN werden zu Sonderkonditionen berechnet. Diese Sonderkonditionen gelten nicht nur netzintern, sondern auch für Gespräche zwischen Festnetz und dem E-Plus-Mobilfunknetz. Das Telekommunikationsunternehmen hat das Angebot für Unternehmen entwickelt, die einen hohen Anteil an Außendienstmitarbeitern haben, damit der stetige Informationsaustausch mit der jeweiligen Firmenzentrale einfach und möglichst günstig gewährleistet wird.

E-Plus Business VPN lässt sich zu den Business-Tarifen von E-Plus aktivieren und gilt auch im Zusammenhang mit dem seit März gebotenen High Speed Mobile Data (HSMD), der HSCSD-Dienst von E-Plus, der Datenübertragungen mit bis zu 38,4 kbit/s ermöglicht.

Einzige Voraussetzung für die Einrichtung von E-Plus Business VPN ist die Nutzung von mindestens 20 Handys. Darüber hinaus ist keine aufwendige Infrastruktur vonnöten. E-Plus kümmert sich um Einrichtung, Administration und Betrieb des VPN.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 4,44€
  3. 6,66€
  4. 16,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /