Abo
  • Services:
Anzeige

E-Plus startet Anfang Dezember GPRS-Pilotprojekt

Anfängliche Bandbreite von 20 Kilobit pro Sekunde

E-Plus startet am 4. Dezember 2000 einen General-Packet-Radio-Service-(GPRS-)Pilotversuch - etwa 80 Prozent des eigenen Netzes sollen dann bereits darauf vorbereitet sein, der Rest folgt im ersten Quartal 2001. Für herkömmliche Mobiltelefone startet das Unternehmen zudem im Frühjahr sprachgesteuerte Dienste. So wird man sich z.B. auf Kommando eingegangene E-Mails vorlesen lassen können.

Anzeige

GPRS soll für den schnellen mobilen Datenaustausch geeignet sein und arbeitet paketorientiert, d.h. Daten werden über bei Bedarf aufgebauten gebündelten Kanälen als Pakete durch die Mobilfunknetze geleitet. Über die ständig empfangs- und sendebereiten ("always on") GPRS-fähigen Endgeräte soll der mobile Nutzer nicht nur die derzeit noch eher behäbigen WAP-Dienste optimal nutzen können, sondern auch aufwendigere HTML-Seiten zum Chatten oder dem Abwickeln von Bankgeschäften oder zum mobilen Einkauf abrufen können.

Am Anfang werden laut E-Plus Geschwindigkeiten von 20 Kilobit pro Sekunde (kbit/s) erreicht. Voraussichtlich im ersten Halbjahr 2001 will der Mobilfunkanbieter die Datenrate mit bis zu 40 kbit/s verdoppeln - sobald Endgeräte für noch höhere Datenraten zur Verfügung stehen, soll die Datenrate nochmals steigern. Theoretisch sind mit GPRS bis zu 170 KBit/s möglich.

Der Kunde ist somit über GPRS für wichtige Informationen, die zeitnah eintreffen müssen, stets erreichbar. Dafür bezahlt man bei E-Plus nicht die Nutzungsdauer, sondern das übertragene Datenvolumen. Hinzu kommt wahrscheinlich noch eine monatliche Pauschale, so das Unternehmen in einer Pressekonferenz auf der Systems 2000 in München.

Bevor es allerdings so weit ist, dass mit GPRS das Internet wirklich mobil wird, fehlen noch die Endgeräte. Bis dahin hat sich E-Plus deshalb noch einige zusätzliche Dienste für alle Mobiltelefone ausgedacht, die im nächsten Frühjahr starten: Dazu gehören ein Online Organizer für die Termin- und Adressverwaltung, eine Unified Messaging Mailbox, die beispielsweise den Abruf von E-Mails per Handy und von Sprachnachrichten per PC erlaubt, sowie eine EVA getaufte Sprachsteuerung zum Zugriff auf diese und andere E-Plus-Mehrwertdienste, mit denen beispielsweise Wetterberichte abgerufen werden können.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  2. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  3. Continental AG, Regensburg
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  2. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  3. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  4. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  5. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  6. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  7. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  8. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  9. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  10. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. 2027

    VigarLunaris | 10:17

  2. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    theFiend | 10:14

  3. komische Fazit, verglichen zum Pixel 2

    Pecker | 10:14

  4. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    thecrew | 10:12

  5. Re: Besser als GTA

    DeathMD | 10:11


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:00

  4. 07:49

  5. 07:43

  6. 07:12

  7. 14:50

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel