SMS-Dienst bezahlt Empfänger von Werbebotschaften

Personalisierte Werbung für Handy-Nutzer

Die MindMatics AG hat einen SMS-Dienst gestartet, der angemeldeten Handy-Nutzern pro empfangener Werbe-Kurznachricht 10 Pfennig einbringt. Die über "SMS-You-Up" versandten Werbeeinblendungen sind personalisiert, also auf die individuellen Interessensgebiete des Empfängers abgestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer keine Probleme damit hat, persönliche Interessen preiszugeben, erhält über den Dienst pro Tag maximal fünf Werbe-SMS. Sofern SMS-You-Up genügend Werbekunden begeistern kann, bringt das dem Empfänger im Monat bis zu 15,- DM ein. Ab gesammelten 30,- DM erfolgt eine Überweisung des Betrags auf das Bankkonto des Nutzers.

Stellenmarkt
  1. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
  2. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
Detailsuche

Interessierte Teilnehmer aller Mobilfunknetze in Deutschland können sich online unter www.sms-you-up.de anmelden und ihr eigenes Interessensprofil festlegen. Dabei können sie zwischen unterschiedlichen Themenschwerpunkten wie z.B. Internet, Sport oder Wirtschaft wählen, die sich zu jedem Zeitpunkt korrigieren lassen.

Als Vorteil für den Werbekunden sieht MindMatics die Möglichkeit, willigen Nutzern für sie interessante und wertvolle Werbebotschaften mit einem hohen Informationsgehalt zu liefern. Für die Werbewirtschaft bestehe über SMS-You-Up die Möglichkeit, zielgruppenspezifische Kampagnen ohne Streuverluste zu schalten, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

MindMatics bietet mit www.wap-you-up.de seit August 2000 bereits einen ähnlichen Dienst. Dabei handelt es sich um einen werbefinanzierten WAP-Zugang. Auch hier kann der registrierte Nutzer durch erwünschte Werbeeinblendungen bares Geld verdienen - in Anbetracht der großen Verbreitung und der hohen Akzeptanz des Short Messaging Service (SMS) dürfte SMS-You-Up allerdings schnell eine größere Reichweite gewinnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
    SpaceX Inspiration 4
    Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

    Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /