Cisco Systems hilft Start-ups auf die Sprünge

Gründerprogramm "Smartstart" für junge Unternehmer

Damit Unternehmen in der Gründungsphase keinen Fehlstart hinlegen, will ihnen Cisco Systems mit seinem Gründer-Programm Smartstart auf die Sprünge helfen. Der einflussreiche Hersteller von Netzwerkhardware stellt jungen Unternehmen dazu zu vergünstigten Konditionen hochwertige Technik und Services für die Übertragung von Daten, Sprache und Video zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank Smartstart sollen junge Unternehmen darüber hinaus die Erfahrungen von Cisco nutzen können und vom Experten-Netzwerk profitieren, das Cisco auf der Basis zahlreicher Technologie-Partnerschaften aufgebaut hat.

Stellenmarkt
  1. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. IT-Koordinator (m/w/d) im Bereich Zusatzversorgung - Freiwillige Versicherung
    Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg, Karlsruhe
Detailsuche

Den Smartstart-Teilnehmern hat der Netzwerk-Gigant ein optionales Leasing-Paket geschnürt, das solchen Unternehmen eine rasche und günstige Finanzierung ihrer Netzwerke ermöglichen soll. Es umfasst eine skalierbare, hochverfügbare und sichere E-Business-Netzwerk-Referenzarchitektur und enthält folgende Netzwerk-Komponenten: Cisco Secure PIX Firewall, Cisco Local Director, Server Load Balancing sowie Cisco Router und Catalyst Switches. Teil der Komplett-Lösung ist auch Smartnet, über welches Mitarbeiter auf Soft- und Hardware-Informationen via Telefon oder Internet zugreifen können.

Qualifizierten Smartstart-Teilnehmern kann die Netzwerk-Ausrüstung alternativ zu einem Kauf auch per Leasingvertrag zur Verfügung gestellt werden. Die Leasing-Dauer beträgt 29 Monate und kann bei Bedarf verlängert werden.

Nähere Informationen zur Teilnahme am Smartstart-Programm stehen unter www.cisco.de/smartstart zur Verfügung.

In Ergänzung zur Smartstart-Initiative beteiligt sich Cisco als Partner an der im Februar 2001 beim Nachrichtensender n-tv auf Sendung gehenden "Start-up-Show". Das Konzept der TV-Show wurde von der Wirtschaftswoche aus dem Handelsblatt-Verlag entwickelt. Sie soll junge Unternehmen und ihre Geschäftsideen bewerten. Die besten Start-ups werden dann von den Partner-Unternehmen mit Beratungsleistungen in den jeweiligen Kernkompetenzen begleitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /