• IT-Karriere:
  • Services:

Internet-Datenbank für Sportler mit Links zu Drogendealern

Löschaktion bereits eingeleitet

In einer von Bundesinnenminister Otto Schily finanzierten Bibliothek im Internet führen Links zu den Seiten einschlägiger Dopinghändler in den USA, berichtet der Spiegel in der neuen Ausgabe.

Artikel veröffentlicht am ,

Dort könnten Interessierte mit wenigen Mausklicks zu Anbietern von Aufputschmitteln, Anabolika und anderen Dopingmitteln gelangen. Auf den Netzseiten würden auch Dopingtipps und Dosierungshinweise erteilt.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Erstellt wird die Datenbank "Sponet" von Fachleuten des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig. Zu DDR-Zeiten war das damalige Forschungsinstitut für Körperkultur und Sport (FKS) wesentlicher Teil der geheimen Dopingforschung. Schily finanziert nach Spiegel-Erkenntnissen die "ultimative Findmaschine für Sportwissenschaftler, Trainer und Sportler" (Eigenwerbung) im Rahmen der Projektförderung im Spitzensport.

Am vergangenen Donnerstag wurde ein Link zu US-Vertreibern von Dopingmitteln gelöscht, nachdem der Spiegel das Innenministerium nach den Links befragt hatte.

Einige Links aber, schreibt der Spiegel weiter, seien offen geblieben. Das Innenministerium habe aber Anweisung erteilt, umgehend alle "entsprechenden Daten hinauszuwerfen".

Das IAT wiederum behauptet, von dem schnellen Zugang zu einschlägigen Dopingkreisen in den USA nichts gewusst zu haben. Das sei, so der zuständige IAT-Leiter Roland Regner, "absolut nicht in unserem Sinne".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 3,99€
  3. 12,49€
  4. 11,49€

Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /