• IT-Karriere:
  • Services:

PlayStation 2 - Sony im Clinch mit der EU

Importzoll auf PlayStation 2

Laut einem Bericht der Financial Times streitet sich Sony seit einiger Zeit mit der EU-Kommission um die Klassifizierung der PlayStation 2 (PS2). Die Kommission bezeichnet die Ende November in der EU auf den Markt kommende Spielekonsole nämlich sehr zum Unwillen des Herstellers als Spielekonsole und nicht als Computer - Unterhaltungselektronik ist jedoch im Gegensatz zu PCs zollpflichtig.

Artikel veröffentlicht am ,

PS2: Konsole oder Computer?
PS2: Konsole oder Computer?
Nun überlege der japanische Unterhaltungsriese, Klage gegen die zuständige EU-Kommission zu erheben, falls diese ihre Meinung nicht ändert. Der EU-Wettbewerbshüter Michael Tscherny wies gegenüber der Financial Times allerdings darauf hin, dass man sich nach den Produktklassifikationen der Welthandelsorganisation WTO richte und dies nicht im Ermessen der EU-Kommission liege. Demnach sei die PS 2 als Spielekonsole und somit als zollpflichtige Unterhaltungselektronik einzustufen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau

Auf Sony kommen 2,2 Prozent Zollabgaben pro in die EU eingeführter PS 2 zu, sollte die auch als "Computer Entertainment System" beworbene Hardware weiterhin als "Video Game Player" eingestuft werden. Da die PS2 einen 128-Bit-Prozessor, DVD-Player und das Potenzial zur Verbindung mit dem Internet besitze, sei sie so hochentwickelt wie ein Computer und sollte deswegen laut Sony auch als solcher klassifiziert werden.

Die auch als DVD-Player nutzbare PlayStation 2 wird in Deutschland ab 24. November für 869,- DM zu haben sein - falls man eine abbekommt, denn es werden auf Grund von Fertigungsproblemen zum Verkaufsstart höchstens 100.000 Geräte erhältlich sein. Die meisten davon dürften an diejenigen gehen, die über den Handel vorbestellt haben.

Kommentar:
Ist die PlayStation 2 ein Computer? Kaum jemand außer Sonys Marketingstrategen dürfte dem zustimmen, denn unter Computer versteht man doch landläufig eher ein Gerät, das universell einsetzbar ist. Auf eine frisch gekaufte PlayStation 2 trifft das jedoch kaum zu: Es können nur Spiele oder DVDs genutzt werden. Das ist zwar nicht unbedingt ein Nachteil, doch disqualifiziert das die PS 2 eben dafür, als Computer durchzugehen. Sonys Aufschrei dürfte allerdings mehr an den größeren Kosten für den ohnehin schon durch die Knappheit gebeutelten Hersteller liegen, als an der unterschiedlichen Benennung. Eines zumindest ist klar: Über mangelnde Berichterstattung in der Presse kann sich Sony derzeit nicht beklagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  3. 10,49€
  4. 10,79€

Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /