Abo
  • Services:

Clickwaste: Onlineauktion für Abfälle und Wertstoffe

B2B-Angebot für Abfallerzeuger kostenlos

Auf der B2B-Auktionsplattform können sämtliche 650 Abfallarten aus dem Europäischen Abfallkatalog (EWC) versteigert werden. Clickwaste ist ein Joint Venture der RAG Umwelt und einem nicht näher genannten "Internet-Unternehmer".

Artikel veröffentlicht am ,

Das Herzstück der Auktionsplattform ist der Hauptkatalog, der alle Kategorien des Europäischen Abfallartenkataloges widerspiegelt. Von 10 01 01 (Abfälle aus dem Abbau von metallhaltigen Mineralien) bis 20 03 05 (Fahrzeugwracks) sind dort rund 650 Kategorien abgebildet.

Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Abfallerzeuger/-besitzer, Ingenieurbüros und Kommunen können die Auktionsplattform Clickwaste kostenfrei benutzen, um für ihr Material nach einer geeigneten Entsorgung zu suchen.

Sobald hierzu eine Auktion oder Preisrecherche bei Clickwaste gestartet wird, werden sämtliche registrierten Entsorgungsunternehmen per E-Mail angeschrieben, mit der Bitte ein Gebot für das Material zu machen.

Der Betreiber der Internet-Auktion berechnet dem Entsorger insgesamt eine Pauschale von drei Prozent der Angebotssumme - wenn die Auktion erfolgreich war.

Das Unternehmen will auch im Ausland Fuß fassen und ist auf der Suche nach geeigneten Partnern in England, Frankreich und Italien.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /