Abo
  • Services:
Anzeige

c't: Abgründe beim PC-Kauf im Versandhandel

PC-Versandhandel im anonymen c't-Test

Anonyme Testkäufer haben im Auftrag der Computerzeitschrift c't Komplett-PCs mit DVD-Laufwerk und TV-Ausgang im Versandhandel eingekauft. Dabei stießen die Testkäufer auf schlechte Beratung, späte Lieferung und bedenkliche Geschäftsbedingungen, so die Bilanz des Tests.

Anzeige

Getestet wurden Qualität der Beratung, die Güte der gelieferten Geräte und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Der zu kaufende PC sollte nicht mehr als 3.000,- DM kosten, ein DVD-Laufwerk enthalten und die Möglichkeit bieten, Filme auf dem Fernseher anzusehen. Dazu benötigt man neben dem DVD-Laufwerk einen TV-Ausgang und eine entsprechende Software zum Abspielen von DVD-Spielfilmen.

Bei der Beratung versuchten die Verkäufer konsequent, den c't-Anrufern teurere Systeme aufzuschwatzen, ohne das Preislimit von 3.000,- DM zu beachten. Zudem hätte die c't-Redaktion bei den Beratern mehr technisches Know-how erwartet, stieß jedoch eher auf viel Halb- und Nichtwissen - sogar was die Kenntnis des eigenen Produktangebotes angeht. Aus diesem Grunde konnte kaum ein PC die Anforderungen erfüllen.

Als Enttäuschung bezeichnet die c't-Redaktion darüber hinaus die AGBs, die im Rahmen des Tests von einem Rechtsanwalt auf Gültigkeit abgeklopft wurden: Von wenigen Ausnahmen abgesehen sollen sie eine Vielzahl von unzulässigen, zumindest aber höchst bedenklichen Regeln enthalten. Mit besonders vielen ungültigen Bestimmungen zum Nachteil des Kunden glänze der Versender Gateway. Lediglich Insight/Computer Profis und HOT seien offenbar mehr um Kulanz bemüht und würden durch recht kundenfreundliche Geschäftsbedingungen erfreuen.

Die größte Überraschung sei jedoch der Vertrieb illegaler Windows-Versionen durch die Firma Syncron gewesen. Die Software wurde laut c't ohne Handbuch und Echtheitszertifikat ausgeliefert. Lediglich ein weißer Aufkleber mit der Seriennummer hätte direkt auf der CD-Hülle geklebt. Laut Microsoft handele es sich dabei um ein manipuliertes Produkt, das zudem mit einem gefälschten Produkt-Key ausgeliefert wurde, deckte die c't auf. Microsoft wolle deshalb rechtliche Schritte gegen den Händler einleiten.

Der ausführliche Kauftest mit all seinen Ergebnissen findet sich in der aktuellen Ausgabe 24/2000.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  2. Friedrich Lütze GmbH, Weinstadt
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  2. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  3. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  4. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  5. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  6. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  7. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  8. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  9. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  10. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Kommt da evtl noch eine qwertz Version?

    EvilDragon | 11:06

  2. Re: Meanwhile in Germany...

    Trollversteher | 11:06

  3. Wie jetzt? Doch keine Story auf der Seite des...

    Weyland Yutani | 11:06

  4. Re: Swarm Computing Status: x

    lukasdurmich | 11:04

  5. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    EvilDragon | 11:04


  1. 11:01

  2. 10:28

  3. 10:06

  4. 09:43

  5. 07:28

  6. 07:13

  7. 18:37

  8. 18:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel