Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Blair Witch Project Volume 1- Düstere Hexenjagd

Erster Teil der Spieletrilogie

Der Film Blair Witch Project gehörte 1999 zu den Sensationserfolgen der Kinosaison. Mit einem Budget von wenigen tausend Dollar und einer geschickt das Internet nutzenden Marketingkampagne konnten die Macher einen Hype generieren, dem sich nur wenige Cineasten entziehen konnten. Kurz bevor hier zu Lande der zweite Teil die Lichtspielhäuser erobert, wartet Take 2 nun mit dem ersten Spiel zur Hexenjagd auf.

Anzeige

Insgesamt wird es bis Weihnachten drei Spiele geben, die sich mit dem Mythos der Blair-Hexe auseinandersetzen. "Blair Witch Project Volume 1: Rustin Parr" ist storytechnisch vor der Handlung des Films angesiedelt, denn der Spieler wird ins Jahr 1941 zurückversetzt, um als Geheimagentin Doc Holliday finstere Dämonen ausfindig zu machen. Eben diese sollen den Einsiedler Rustin Parr dazu getrieben haben, im kleinen Städtchen Burkittsville in Maryland sieben Kinder auf bestialische Weise umzubringen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, muss eine Vielzahl von Rätseln gelöst und eine große Schar dunkler Gestalten ausgeschaltet werden. Im Action-Adventure-Stil lenkt man Doc Holliday durch dunkle Häuser, angsteinflößende Wälder und ähnliche, nicht gerade vertrauenerweckende Landschaften. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Knobeleinlagen, die blutigen Auseinandersetzungen mit den Mächten des Bösen kommen aber ebenfalls nicht zu kurz.

Spieletest: Blair Witch Project Volume 1- Düstere Hexenjagd 

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen...

    Yash | 17:57

  2. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Eheran | 17:57

  3. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 17:46

  4. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 17:40

  5. Re: Da ist die EU!

    sundilsan | 17:32


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel