Abo
  • Services:

Spieletest: Blair Witch Project Volume 1- Düstere Hexenjagd

Erster Teil der Spieletrilogie

Der Film Blair Witch Project gehörte 1999 zu den Sensationserfolgen der Kinosaison. Mit einem Budget von wenigen tausend Dollar und einer geschickt das Internet nutzenden Marketingkampagne konnten die Macher einen Hype generieren, dem sich nur wenige Cineasten entziehen konnten. Kurz bevor hier zu Lande der zweite Teil die Lichtspielhäuser erobert, wartet Take 2 nun mit dem ersten Spiel zur Hexenjagd auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt wird es bis Weihnachten drei Spiele geben, die sich mit dem Mythos der Blair-Hexe auseinandersetzen. "Blair Witch Project Volume 1: Rustin Parr" ist storytechnisch vor der Handlung des Films angesiedelt, denn der Spieler wird ins Jahr 1941 zurückversetzt, um als Geheimagentin Doc Holliday finstere Dämonen ausfindig zu machen. Eben diese sollen den Einsiedler Rustin Parr dazu getrieben haben, im kleinen Städtchen Burkittsville in Maryland sieben Kinder auf bestialische Weise umzubringen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Blair Witch Project Volume 1- Düstere Hexenjagd
  2. Spieletest: Blair Witch Project Volume 1- Düstere Hexenjagd

Screenshot #1
Screenshot #1
Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, muss eine Vielzahl von Rätseln gelöst und eine große Schar dunkler Gestalten ausgeschaltet werden. Im Action-Adventure-Stil lenkt man Doc Holliday durch dunkle Häuser, angsteinflößende Wälder und ähnliche, nicht gerade vertrauenerweckende Landschaften. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Knobeleinlagen, die blutigen Auseinandersetzungen mit den Mächten des Bösen kommen aber ebenfalls nicht zu kurz.

Spieletest: Blair Witch Project Volume 1- Düstere Hexenjagd 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 3,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /