Abo
  • Services:

Iomega-Jaz-Medien als Werbeträger für Kinofilme

Filmindustrie entdeckt vorformatierte Datenträger als Werbemedium

Das kleine Filmunternehmen Independent Pictures hat Datenträger als Werbemedium entdeckt: Insgesamt 150.000 Jaz-Disketten werden vom Hardwarehersteller Iomega mit einer Filmvorschau bespielt an den Handel ausgeliefert. Da Iomegas Jaz-Disketten ein bzw. zwei Gigabyte an Daten fassen, soll der etwa zwei Minuten lange Trailer zum im Februar in den USA anlaufenden Film "The Prime Gig" in ansprechender Qualität enthalten sein und sich nach dem Abspielen auf Wunsch selbst löschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Independent Pictures so nicht nur im Computer der Jaz-Drive-Besitzer sondern auch in Computerläden für seinen Film werben kann, will Iomega die Werbeaktion nutzen, um auf die Möglichkeiten seiner Jaz-Drives hinzuweisen, auch hochauflösendes digitales Video ohne Ruckeln abspielen zu können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin

Cary Woods, Chairman von Independent Pictures, sieht in der Menge der monatlich verkauften leeren Jaz- und Zip-Disketten ein großes Potenzial: Ihre Reichweite sei vergleichbar mit der Verbreitung von großen nationalen Magazinen wie Glamour oder GQ. Woods war unter anderem Produzent von Filmen wie "Scream", "Kids" und "Liebling, hältst Du mal die Axt?".

Der oft zeitraubende, aber dennoch beliebte Download von oft weit über 20 Megabyte großen Filmclips und Trailern aus dem Internet hat bereits einigen Filmen, wie z.B. "Die Matrix" und "X-Men", zu mehr Bekanntheit verholfen. Vor allem Apple hat mit seiner Quicktime-Website hier recht viel erreicht. Die zusätzliche Nutzung von "frischen" Datenträgern als Werbemedium könnte der Filmindustrie auch diejenigen Computernutzer als potenzielle Zuschauer erschließen, denen die Downloads bisher zu kompliziert oder zu langwierig waren.

Kommentar:
Es ist zu hoffen, dass auf Datenträgern nicht nur große Filmunternehmen sondern auch unabhängige Filmstudios oder begabte Amateurfilmer eine Möglichkeit finden werden, ihre Werke zu präsentieren - ähnlich wie es vorbespielte digitale Audioplayer mehr oder weniger bekannten Musikern ermöglichen, auf sich aufmerksam zu machen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /