Abo
  • Services:
Anzeige

Netzwerkversion des NT-Defragmentierers von O&O vorgestellt

O&O Defrag 2000 Net Edition funktioniert auch per Zeitsteuerung

Das Berliner Softwarehaus O&O stellte gestern die Network Edition von O&O Defrag 2000 vor. Die Software defragmentiert Laufwerke mit dem NTFS-Dateisystem, wie sie Windows NT und 2000 verwenden.

Anzeige

Ein Administrator installiert die Software über die O&O Enterprise Management Console auf den Clients per Fernsteuerung, ohne jemals an den angeschlossenen Rechnern zu sitzen. Die Defragmentierung der Festplatten läuft dann auf Wunsch zeitgesteuert auf einzelnen Computern oder in einer gesamten Rechnergruppe, die man nach eigenen Wünschen festlegt.

O&O Defrag ist vollständig in die Microsoft Management Console integriert und bietet auch eine Defragmentierung beim Hochfahren des Rechners. Das ist für spezielle Datenbereiche im NTFS-Dateisystem notwendig.

Auch wenn das NTFS-Dateisystem für eine Fragmentierung von Laufwerken nicht so anfällig ist, wie man es von FAT-Laufwerken kennt, kommt es auch hier zu "Zerstückelungen" von Dateien. Mit Windows 2000 liefert Microsoft erstmals Defragmentierungs-Routinen für NTFS-Laufwerke mit.

O&O Defrag 2000 Network Edition ist ab sofort für Windows NT4 und 2000 ab einem Preis von 499,- DM erhältlich. Darin enthalten sind fünf Clients und die Management Console von O&O. Eine 30-Tage-Testversion bietet O&O Software zum Download an.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 4,99€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: Eine Zwangsbestimmung braucht niemand, aber...

    ArcherV | 07:51

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    ArcherV | 07:50

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    GenXRoad | 07:00

  4. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  5. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel