IBM-Server mit Palm steuern

Palm.net übernimmt die Verbindung zwischen Palm und Server

Die neue Server-Software von IBM mit dem Kürzel "Swap" ermöglicht es Palm-Anwendern, von unterwegs auf alle möglichen Daten auf einem Server zuzugreifen. Je nach Berechtigung können sowohl normale Angestellte als auch System-Administratoren alle anfallenden Aufgaben von einem Palm-PDA aus erledigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Swap stellt eine Erweiterung der Anfang des Jahres vorgestellten Server-Software "Snap" dar, die jedoch nur System-Administratoren den virtuellen Zugang zur Firma ermöglichte.

Stellenmarkt
  1. Softwareingenieur*in (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Referent (m/w/d) Versicherungstechnik Kranken
    Allianz Private Krankenversicherungs-AG, Unterföhring bei München
Detailsuche

Mit Swap können Außendienstmitarbeiter über einen Palm Informationen aus der Firmendatenbank abfragen, neue Bestellungen eingeben, Verkaufsberichte vergleichen oder bei Bedarf den Server wiederbeleben. Darüber hinaus lassen sich auch Produktdaten oder Preise von unterwegs verändern. Eine Verschlüsselung mit Passwort-Schutz soll unberechtigte Zugriffe auf die Server-Daten verhindern.

Swap läuft auf der von IBM entwickelten Unix-Variante AIX. Die Verbindung vom Server zum PDA geschieht über den Palm-Internet-Service Palm.net, der diesen Monat auch in Deutschland startet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Artikel
  1. ARM: Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku
    ARM
    Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku

    Wie genau funktioniert Apples M1-Chip? Diese Frage hat ein Entwickler durch ausgiebiges Reverse Engineering versucht zu beantworten.

  2. Google Cloud: Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg
    Google Cloud
    Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg

    Ähnlich wie bei Tesla wird die Frage der Ansiedlung von Google in Brandenburg nun kontrovers diskutiert.

  3. Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
    Leserumfrage
    Wie wünschst du dir Golem.de?

    Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /