Abo
  • Services:

200er CD-Wechsler von Kenwood mit Internetanbindung

DPF-J6030 verbindet mit CDDB-Server für Titeltexte

Der von Kenwood vorgestellte DPF-J6030 ist ein CD-Wechsler mit einer Kapazität von 200 Silberlingen, der sich dank einer Schnittstelle von der Internet CD Database Titelinformationen holt und im Display anzeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Kenwood DPF-J6030
Kenwood DPF-J6030
Eigentlich wäre eine solche Funktion dank CD-Text gar nicht notwendig, doch leider verzichten die meisten Plattenfirmen auf die Möglichkeit, die Titelinformationen direkt auf der CD anzulegen. Dank einer eindeutigen ID kann jedoch jede Audio-CD identifiziert werden. Fleißige Musikenthusiasten haben mit der CD Database (CDDB) ein frei zugängliches Archiv geschaffen, in das ambitionierte Anwender Songtitel abspeichern können.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Software AG, Darmstadt

Der Kenwood DPF-J6030 nutzt diese Datenbank, um das Chaos im CD-Wechsler zu ordnen, indem man ihn mittels Kabel an einen Internet-fähigen PC anschließen kann, der dann die Daten der CDDB nach Starten eines Programms auf das Laufwerk überträgt.

Der Titelspeicher reicht für bis zu 200 CD-Namen und bis zu 20 Titel pro CD. Über eine Suchfunktion kann dann nach CD-Namen oder Musikrichtung gesucht werden, wobei jede CD in 26 Sparten eingeordnet werden kann und so je nach Gusto auch CDs einer gewünschten Musikrichtung wiedergegeben werden können.

Zudem gibt es für bisher nicht erfasste CDs die Möglichkeit, über eine mitgelieferte Infrarot-Tastatur eigene Textinformationen beispielsweise für selbst gebrannte CDs einzugeben. Natürlich gibt es zudem eine handlichere Fernbedienung.

Das Gerät ist für rund 900 DM im HiFi-Handel erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /