Abo
  • Services:
Anzeige

BMWi-Workshop: E-Erfolgsstrategien in Industrie und Handel

Thema: Wertschöpfungspartnerschaft von Industrie und Handel in den neuen Medien

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie führt in Zusammenarbeit mit dem E-Consulting-Unternehmen Valtech am 21. November 2000 erstmals einen Internet-Workshop in Berlin durch. Angesprochen sind Unternehmen und Verbände der Textil-/Bekleidungs-, Leder-, Schuh- und Keramik-Branche, die sich für Fragestellungen der Wertschöpfungspartnerschaft von Industrie und Handel in den neuen Medien interessieren.

Anzeige

Im Gegensatz zu vielen großen Unternehmen nutzen die überwiegend kleinen und mittelständischen Unternehmen dieser Branchen die Möglichkeiten des E-Business nach Ansicht des BMWi noch zu wenig.

Themen der Vorträge und anschließenden Gruppenarbeit werden daher u.a. die Konvergenz der Medien, der Supply-Chain-Wettbewerb in der Textilwirtschaft sowie Beschaffung und virtuelle Marktplätze im Internet sein. Im Vordergrund steht dabei der Dialog aller beteiligten Unternehmen.

Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: "Handel und Industrie erleben derzeit einen radikalen Umbruch, dem sich gerade auch der Mittelstand stellen muss. Wir möchten hier nicht zusehen, sondern Anstöße und Hilfestellung geben."

Der Workshop gehört zum Aktionsprogramm "Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts", der hier im Zuge einer "public-private Partnership" mit Unternehmen der Branche durchgeführt werden soll.

Die Konzeption der Veranstaltung umfasst den praktischen Transfer von konkreten Erfolgsstrategien. Im ersten Teil des Workshops werden in vier Kurzvorträgen von je 20 Minuten die für Hersteller und Händler relevanten E-Business-Themen vorgestellt.

Im Anschluss daran erfolgt im zweiten Teil die Gruppenarbeit an spezifischen Themenstellungen. Unter der Moderation der Referenten diskutieren die Teilnehmer die relevanten Branchenprobleme und entwickeln unter fachkundiger Anleitung erste Lösungsansätze, die im nächsten Schritt in den Unternehmen umgesetzt werden können.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB), München
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,49€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Rolf Schreiter | 22:09

  2. Das gabs schon früher

    kandesbunzler | 22:00

  3. Re: Geil...

    My1 | 21:58

  4. Gut, dass die damals nicht auf die Idee gekommen...

    marvin_42 | 21:57

  5. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    My1 | 21:57


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel