Abo
  • Services:
Anzeige

Eye Candy 4000 - Neue Filtersammlung für Grafiker

Ab sofort für Windows und Macintosh erhältlich

Nachdem Alien Skin Software bereits Ende August eine eingeschränkte Beta-Version von "Eye Candy 4000" zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt hat, folgt nun die fertige, kostenpflichtige Vollversion der Grafikfiltersammlung für Photoshop, Paintshop und Konsorten. Im Gegensatz zu Eye Candy 3 enthält die neue Version fünf neue Effektfilter sowie eine verbesserte Benutzerschnittstelle.

Anzeige

Die neuen Effektfilter nennen sich Marble (Marmor), Wood (Holz), Drip (Tropfen), Melt (Schmelzen) und Corona (Leuchtzirkel). Ansonsten werden die bekannten, aber überarbeiteten Filter wie z.B. zum Erstellen von Buttons oder das Hinzufügen von Metall-, Schatten-, Feuer- oder Raucheffekten geboten. Alle enthaltenen Texturfilter können auf Wunsch nahtlose Füllmuster ("seamless tiling") erzeugen.

Beispiele für Eye-Candy-4000-Filter
Beispiele für Eye-Candy-4000-Filter

Insgesamt bietet Eye Candy 4000 damit 23 Filter, die sowohl für angehende Grafiker als auch Webdesigner interessant sind. Um ihnen die Arbeit zu erleichtern, bietet Eye Candy 4000 eine eigene, unbegrenzte Undo-Funktion, Vorschaufenster (Preview), recht verständliche Menüs und Kontrollen sowie eine Vielzahl von bereits vorgefertigten Effekteinstellungen (Presets). Letztere können übrigens selbst erstellt und per E-Mail oder sonst wie mit anderen Eye-Candy-4000-Nutzern ausgetauscht werden.

Die Eye-Candy-4000-Filtersammlung läuft unter Windows 9x, NT, 2000 und ME sowie MacOS 8.6, beide Versionen befinden sich auf der CD. Die Filter sind kompatibel mit Adobe Photoshop ab Version 4.0, Fireworks ab Version 2, Jasc Paint Shop Pro ab Version 5.0, Deneba Canvas ab Version 6, Corel Photo-Paint ab Version 8 und Adobe ImageReady ab Version 1. Alle Eye-Candy-4000-Filter arbeiten als "Live Effekte" in Fireworks 3 und Canvas 7.

Eye Candy 4000 ist ab sofort für knapp 170,- US-Dollar erhältlich und kann auch direkt auf der Alien-Skin-Website geordert werden. Ein Upgrade von Eye Candy 3 ist für knapp 70,- US-Dollar möglich. Anfang Dezember soll eine deutschprachige Version folgen, deren Preis jedoch noch nicht feststeht.

Kommentar:
Ein erster Blick auf die neue Filtersammlung ergab einen durchaus positiven Eindruck. Die Filter lassen sich leicht nutzen, auch wenn die Berechnung der Previews ruhig etwas schneller vonstatten gehen könnte. Doch aufwendige Berechnungen erfordern halt ihren Preis. Die überarbeitete Benutzerführung kann ebenfalls überzeugen, sie ermöglicht ein schnelles Wechseln zwischen den Filtern und die meisten Einstellungsmöglichkeiten erschließen sich einem recht schnell auch ohne Handbuch. Vor allem für Webgrafiker ein interessantes Hilfsmittel, schon alleine wegen der Möglichkeit, nahtlose Füllmuster zu erzeugen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Brüel & Kjær Vibro GmbH, Darmstadt
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       

  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    DetlevCM | 23:50

  2. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    Eheran | 23:48

  3. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    Rettungsschirm | 23:48

  4. Re: Gefährlich/lukrativ ist nur das Microglücksspiel

    Libertybell | 23:46

  5. Re: Strom + Internet

    LinuxMcBook | 23:41


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel