Abo
  • Services:

Frederick Forsyth verkauft E-Books ausschließlich online

Fünf Kurzgeschichten in schneller Folge

Der weltbekannte Thriller-Autor Frederick Forsyth versucht sich im E-Book-Publizieren. Der Schriftsteller will am 1. November 2000 damit beginnen, insgesamt fünf Kurzgeschichten über das Internet zu verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aktion beginnt mit der Geschichte "The Veteran", die ausschließlich über das Netz erhältlich ist. Der Autor so bekannter Bücher wie "Der Schakal" oder "Die Akte Odessa", "Das vierte Protokoll" will damit prüfen, ob sich für ihn der E-Book-Weg lohnt.

Stellenmarkt
  1. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. State Street Bank International GmbH, München

Eine neue Kurzgeschichte soll ab Anfang November alle drei Wochen erscheinen. Die Geschichten stehen nebem dem weit verbreiteten PDF-Format auch in Glassbook und Reader-kompatiblen Formaten zur Verfügung, die diverse Lesergeräte nutzen.

Jede Kurzgeschichte soll 1,99 britsche Pfund oder respektive 2,99 US-Dollar kosten. Das sind nach derzeitigen Wechselkursverhältnissen rund 7 DM.

Nach Einschätzung von Forsyth gehört dem E-Publishing eine große Zukunft, die vor allem eine einfache und schnelle direkte Verbindung zwischen Autor und Leserschaft ermöglichen kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /