Abo
  • Services:

Ericsson T20s - Neues Lifestyle-Handy mit Chat-Funktion

Erstes WAP-Handy mit Swatch Internet Time

Ericsson stellt heute das neue Mobiltelefon T20s vor, das noch in diesem Jahr auf den Markt kommt. Das kompakte T20s verfügt über WAP, erweiterte Chat-Funktionen und ist weltweit das erste Handy, das die Swatch Internet Time anzeigt. Begeistern soll das neue Dualbandhandy junge und junggebliebene Handynutzer, die über die Internetwelt mit vielen Menschen per E-Mail, Chat oder SMS in Kontakt stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das T20s misst 101 x 54 x 28 mm, wiegt nur 125 g und kommt im schwungvollen Gehäuse daher. Es wird von einem Lithium-Ionen-Akku versorgt, der eine Gesprächszeit von bis zu zehn Stunden und eine Stand-by-Zeit von bis zu 200 Stunden ermöglichen soll. Das dreizeilige Display ist vollgrafisch. Zur Ausstattung gehören auch Aktivklappe, Vibrationsalarm und Sprachanwahl sowie Sprachsteuerung bei Rufannahme und Ablehnung. Für Unterhaltung sorgen mehrere Spiele sowie Start- und Abschlussanimationen.

Ericsson T20s
Ericsson T20s
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Den Chat per WAP-Handy realisiert Ericsson über den Chat-Services von Mgage. Die kürzlich vorgestellten Produkte Mobile Chat und Mobile E-Card ermöglichen es, per elektronischer Postkarte von WAP zu WAP oder WAP zu E-Mail zu chatten. Am Chat kann man sowohl über WAP als auch über das normale Internet teilnehmen.

Mit passendem optionalem Zubehör wie beispielsweise einem FM Radio, einem MP3-Player und der "Chatboard" genannten Tastatur lässt sich der Einsatzbereich des T20s erweitern.

Das T20s wird ab November 2000 in verschiedenen Farben erhältlich sein. Der Preis steht noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
    Coachingbuch
    Metapher mit Mängeln

    Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
    Von Cornelia Birr

    1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
    2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
    3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

      •  /